Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Pressemeldung des Kommunalreferats vom 05.03.2020


Spatenstich der Neubauabschnitte 1 und 2 „Alte Heimat“

Terminhinweis - Dienstag, 03. März, 9.30 Uhr, Alte Heimat, Platz an der Ecke Kiem-Pauli-Weg/Hans-Thonauer-Straße

Die GEWOFAG verwaltet die Anfang der 1960er-Jahre errichtete Stiftungsimmobilie „Alte Heimat“ in Laim im Auftrag des Kommunalreferats. Nach der Sanierung der Bestandsgebäude mit 363 Wohneinheiten erfolgt nun die Realisierung von drei zusätzlichen Gebäuden der Neubauabschnitte 1 und 2 auf freien Baufeldern mit 88 barrierefreien Wohnungen und einer sechsgruppigen Kita. Mit der Erteilung des Projektauftrages durch den Münchner Stadtrat im Februar 2020 ist darüber hinaus nun der Weg geebnet für weitere Neubauten der Bauabschnitte 3 und 4. Nach dem Abbruch von sieben Bestandsgebäuden entstehen dort rund weitere 263 barrierefreie Wohneinheiten, davon werden 101 familiengerecht gestaltet. Errichtet werden dafür fünf siebengeschossige Neubauten an der Zschokkestraße sowie zwei östlich und westlich flankierende fünfgeschossige Neubauten.

Die Alte Heimat in Laim wird damit um insgesamt 351 neue Wohneinheiten ausgebaut, um noch mehr Münchnerinnen und Münchnern dort in günstigen Wohnungen unterbringen zu können. Es wird viel Wert darauf gelegt, die Anlage weiterhin großzügig zu gestalten, mit vielen Grün- und Freiflächen. Dort entsteht eine attraktive Wohnanlage, in der sich neue und alte Mieterinnen und Mieter gleichermaßen wohlfühlen werden. Besonders wichtig ist außerdem der barrierefreie Neubau der Wohnungen, welche insbesondere für Ältere und Pflegebedürftige geeignet sein müssen. Das Bauvorhaben sichert günstigen Mietraum für sozial bedürftige Menschen.

Der Spatenstich am 10. März symbolisiert den Startschuss für die Neubauabschnitte 1 und 2.
Es sprechen Stadträtin Heide Rieke (SPD-Fraktion) in Vertretung des Oberbürgermeisters zusammen mit Edwin Grodeke, Stellvertreter der Kommunalreferentin, und Dr. Klaus-Michael Dengler, Geschäftsführer GEWOFAG.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat
Zentrale Pressestelle des Kommunalreferats

Denisstraße 2
80335 München