Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Pressemeldung des Kommunalreferats vom 15.06.2021


Sanierung des Viktualienmarkts: So wird Münchens Traditionsmarkt zukunftsfähig

Ein wichtiger Schritt Richtung Zukunft auf dem Viktualienmarkt: Diese Woche startet das Architekturbüro „bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH“ mit den Begehungen für die Vorplanung. Über den Sommer begutachten das Büro und Fachplaner die einzelnen Standl. Sie untersuchen Zustand und Bedarf an Flächen sowie technischer Ausstattung. Dazu entnehmen sie auch Proben der Bausubstanz. Diese umfangreichen Maßnahmen sind Grundlage für die nächsten Schritte. 2023 soll dann der Stadtrat über den Projektauftrag entscheiden.

1. Werkleiterin Kristina Frank:
„Es stimmt mehr denn je: Das Herz Münchens schlägt am stärksten am Viktualienmarkt! Für viele Münchner_innen und den Tourismus ist die Stadt hier erlebbar, fühlbar, echt. Aber manche Standl sind einfach in die Jahre gekommen und brauchen eine Frischzellenkur. Deswegen werden wir behutsam, sanft und liebevoll sanieren. Der Charme des Marktes gibt dabei den Herzschlag vor. Das ausgewählte Architekturbüro hat schon die Machbarkeitsstudie zum Viktualienmarkt erstellt. Es weiß, wo seine Stärken und Potentiale liegen. Unter weiter enger Einbeziehung der Münchner_innen und besonders der Händler_innen wird es uns gelingen, den Traditionsmarkt zukunftsfähig zu machen.“

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat
Zentrale Pressestelle des Kommunalreferats

Denisstraße 2
80335 München