Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Pressemeldung des Kommunalreferats vom 18.06.2021


Klinikum Schwabing: Stadt baut 132 Wohnungen für Pflegepersonal

Klatschen ist nicht genug! 132 Wohnungen für Pflegepersonal schafft die Stadt auf dem Gelände des Klinikums Schwabings – und zwar in den denkmalgeschützten Bettenhäusern 1 und 2. Dort sollen Appartements sowie Ein- bis Vierzimmerwohnungen entstehen, die für Mitarbeiter_innen der München Klinik und der Münchenstift angeboten werden.

Außerdem wird es eine Kindertagesstätte geben. Das Kommunalreferat fungiert als Bauherr. Der Kommunalausschuss hat heute den Projektauftrag für die planerische und bauliche Umsetzung beschlossen. Der Beginn des Umbaus der Häuser, die zwischen 1907 und 1909 errichtet wurden, ist für 2023 geplant, Anfang 2025 sollen die ersten Pflegenden einziehen.

Von den geschätzten Kosten - rund 60 Millionen Euro - sollen 20 Millionen Euro über das kommunale Wohnraumförderprogramm (KommWFP) finanziert werden.

Kristina Frank:
„Pfleger und Pflegerinnen verdienen unsere Anerkennung. Ihr finanzieller Verdienst hält sich sehr in Grenzen. In einer teuren Stadt wie München kann sich das Pflegepersonal oft keine Wohnungen leisten. Umso wichtiger ist es, dass wir als Stadt erschwingliche Wohnungen bereitstellen – und jetzt 132 neue Wohnungen am Klinikum Schwabing schaffen. Nur so können wir den Personalmangel im Pflegebereich wirksam bekämpfen: Indem wir dort, wo es in unserer Hand liegt, aktiv die Arbeits- und Rahmenbedingungen dieses Berufs verbessern.“

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat
Zentrale Pressestelle des Kommunalreferats

Denisstraße 2
80335 München