Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gut Buchhof


Gutshaus und Verwalterhaus  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Georg Szabo Photography

Gutsbetrieb mit echtem Schloß

Gut Buchhof ging zusammen mit Gut Riem 1965 aus dem Besitz des Münchner Vereins zur Förderung der Pferdezucht auf die Stadt über. Im Jahr 1991 wurden die westlich des Starnberger Sees in den Gemarkungen Söcking und Maising gelegenen Betriebsflächen des sogenannten "Schmalzhof" (36,4 Hektar) erworben, die seither vom Gut Buchhof mitbewirtschaftet werden.

In den Jahren 1994 bis 1998 wurden umfangreiche Gebäude-Renovierungsmaßnahmen durchgeführt. Das Schloss Buchhof und Teile des Gutsgeländes sind im Rahmen von Erbbaurechten an die "Munich International School" überlassen.

Im Jahr 1978 wurde die damals aus 90 Kühen bestehende Milchviehherde des Gutes verkauft, da keine Melkerfamilie mehr zu finden war. Bis 1993 wurden die betriebseigenen Grünlandflächen für Pensionsvieh als Sommerweide genutzt, dann größtenteils verpachtet. Im Herbst 2000 erfolgte die Umstellung auf ökologischen Landbau und die Mitgliedschaft beim Naturlandverband. Der Betriebsschwerpunkt liegt seither auf dem Anbau von Getreide und Leguminosen.

Fläche

Betriebsfläche: 392 Hektar
verpachtet: 120 Hektar

Fruchtfolge
Kleegras - Getreide - Leguminosen - Getreide

Bilder vom Gut Buchhof

Abbildung einer männlichen Person im Portraitformat  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Kommunalreferat

Verwaltung des Gutes Buchhof

Gutsverwalter:
Anton Wiesböck
Telefon: 08151-89301

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat
Stadtgüter München
Gut Buchhof

Buchhof Nr. 3
82319 Starnberg / Percha