Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Gut Riem


Hofzufahrt  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Georg Szabo Photography

Vom Hoffest bis zu den Krautgärten

In der wechselhaften Geschichte des Guts Riem werden drei Jahre nach der Übernahme durch die Stadt München im Jahre 1965 ein Viehbestand an 100 Mastrindern und 50 Milchkühen ausgewiesen. Zehn Jahre später wurde die Rinderhaltung eingestellt. 1983 wurde die Brennerei aufgelöst, von der heute noch ein hoher Schornstein zeugt. Heute arbeiten auf dem Gut Riem eine Verwalterin, ein Baumeister, ein/e Auszubildende/r und eine Freiwillige des ökologischen Jahres (FÖJ).

Derzeit werden 90 Hektar der zum Gut Riem gehörenden landwirtschaftlichen Fläche nach den Richtlinien des ökologischen Anbauverbandes "Bioland" bewirtschaftet. Neben dem ökologischen Hoffest im September (2014 bereits zum 16. Mal gefeiert) kennen die Bürgerinnen und Bürger das Gut Riem vor allem durch die sechs "Krautgarten-Standorte" mit mittlerweile 560 Parzellen, den ökopädagogischen Angeboten für Kindergärten und Schulklassen und den "Kartoffeln selber klauben"-Aktionen im Herbst. Ein erhaltenswerter Zustand, der die Basis für eine weitere Entwicklung des Guts Riem bietet.

Unser "ausgezeichnetes" Hoffest Riem

Der Bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner zeichnete auf der BioFach 2013 in Nürnberg die besten Veranstaltungen des vergangenen Herbsts aus. Das Gut Riem erhielt für sein ökologisches Hoffest den Sonderpreis in der Kategorie „Gemeinschaftsveranstaltung“.

Entsprechend des betrieblichen Entwicklungskonzepts soll das Gut Riem zum Begegnungsort der Städter mit Landwirtschaft und Umwelt weiterentwickelt werden. Das Leitbild der "Multifunktionalen Landwirtschaft" fortzuschreiben, erfordert die Umsetzung geeigneter Maßnahmen: Die Sicherung der hofnahen Flächen für die artgerechte Tierhaltung und den Aufbau eines "Erlebnisbauernhofs".

Hinweis: Es gibt keine Tiere auf dem Gut Riem

Fläche

Betriebsfläche: 161 Hektar
verpachtet: 90 Hektar

Fruchtfolge

Hackfrucht/Sommergetreide - Dinkel/Roggen - Kleegras

Portraitfoto von Herrn Michael Stark, auf neutralem Hintergrund.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Michael Stark
© Kommunalreferat

Verwaltung des Gutes Riem

Die Verwaltung des Gutes Riem erfolgt vom Gut Großlappen aus.

Gutsverwalter:
Michael Stark
Telefon: 0159-01327798

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat
Stadtgüter München
Gut Riem

Isarlandstraße 1
81829 München