Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Aktueller Hinweis zum Coronavirus


    Häufige Fragen zum Aufenthalt

    Die Ausländerbehörde ist wieder für Sie geöffnet, aber nur mit Termin.

    Terminvereinbarung

    Falls Sie bereits vor der Schließung einen Termin vereinbart haben, ist dieser nicht mehr gültig. Wenn Ihr Aufenthaltstitel abläuft, erhalten Sie automatisch von uns schriftlich einen neuen Termin. In allen anderen Fällen, kontaktieren Sie uns bitte schriftlich über unser Kontaktformular.

    Wichtige Informationen für Arbeitgebende

    • Bitte beachten Sie, dass die Ausländerbehörde leider noch nicht für alle Arbeitnehmende den von ihnen bereits beantragten elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) zusenden konnte.
    • Nicht alle Arbeitnehmende haben bisher eine aktuelle Bescheinigung von der Ausländerbehörde erhalten.
    • Sollte der eAT oder die Bescheinigungen bereits abgelaufen sein, ist es oftmals nicht das Verschulden der Arbeitnehmenden.
    • Das bisherige Dokument über das Aufenthaltsrecht im Bundesgebiet gilt fort, bis die Bearbeitung des Anliegens in der Ausländerbehörde wieder für den Arbeitnehmenden möglich ist.
    • Dies gilt auch für alle Nebenbestimmungen in dem Dokument, insbesondere hinsichtlich zu Art und Umfang einer erlaubten Erwerbstätigkeit.
    • Diese Bescheinigung gilt nur in Verbindung mit dem Personaldokument und dem bisherigen Dokument über das Aufenthaltsrecht im Bundesgebiet.
    • Reisen ins Ausland und die Wiedereinreise in das Bundesgebiet sind jedoch nur mit einem noch gültigen Aufenthaltstitel möglich.

    Ich habe die Ausländerbehörde kontaktiert, aber noch keine Antwort erhalten?

    Durch eine verzögerte Antwort durch die Ausländerbehörde entstehen Ihnen keine aufenthaltsrechtlichen Nachteile.

    Mein Aufenthaltstitel/ nationales Visum („D-Visum“) läuft ab und ich habe bisher keinen Termin erhalten. Was nun?

    Bitte kontaktieren Sie uns schriftlich über unser Kontaktformular. Benötigte Unterlagen senden Sie uns bitte mit dem Kontaktformular zu. Sie erhalten nach der Prüfung von uns einen Termin. Sie können sich hierzu auf unserer Webseite www.auslaenderbehoerde-muenchen.de informieren.

    Sie sind mit einem Schengen-Visum eingereist?

    Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat eine neue Verordnung erlassen. Danach können sich Personen, deren Schengen-Visum abläuft, ab sofort bis zum 30. Juni 2020 erlaubt im Bundesgebiet aufhalten. Die Personen sind vom Erfordernis eines Aufenthaltstitel befreit.

    Sie sind visumfrei legal für den Zweck als Tourist oder zum Zweck einer Besuchsreise eingereist?

    Personen die nach der Verordnung (EU 2018/1806, Anhang II) visumfrei für den Zweck als Tourist oder zum Zweck einer Besuchsreise nach Deutschland eingereist sind und nicht ausreisen können, müssen vor Ablauf der 90 Tage-Frist einen Antrag auf Legalisierung ihres Aufenthalts stellen. Die Beantragung entfaltet eine Fiktionswirkung des § 81 Absatz 3 AufenthG. Der Aufenthalt gilt dann als erlaubt. Es besteht eine Ausreisepflicht, sobald die Ausreise wieder möglich ist. Personen, die einen Antrag gestellt haben, müssen diesen unbedingt bei Ausreise zurücknehmen.

    Sie sind mit einem nationalen Visum („D-Visum“) eingereist und noch nicht in München gemeldet?

    Bitte melden Sie sich unverzüglich beim Bürgerbüro an. Dies kann per Post erfolgen. Alle Informationen finden Sie unter www.buergerbuero-muenchen.de.

    Sie wollen Ihren elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) abholen?

    Sobald dieser bei uns eingetroffen ist, schicken wir diesen per Post zu Ihnen nach Hause.

    Sie wollen Ihren elektronischen Reiseausweis abholen?

    Sobald dieser bei uns eingetroffen ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung von uns. Sie haben dann die Möglichkeit, einen Termin für die Abholung mit uns zu vereinbaren.

    Sie haben einen neuen Pass?

    Ihr alter Aufenthaltstitel bleibt gültig. Führen Sie Ihren alten und neuen Pass mit sich. Haben Sie den alten Pass abgegeben? Dann kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular im Internet.

    Sie besitzen einen abgelaufenen Aufenthaltstitel und einen neuen Reisepass?

    Bitte kontaktieren Sie uns schriftlich über unser Kontaktformular und fügen Sie ein Bild Ihres gültigen neuen Reisepasses sowie ein biometrisches Passfoto bei. Sie erhalten dann von uns einen Termin.

    Ich habe meinen elektronischen Aufenthaltstitel (eAT), ausländischen Ausweis oder meine Duldung verloren. Was nun?

    Bitte kontaktieren Sie uns schriftlich über unser Kontaktformular. Wenn Sie den Verlust bereits bei der Polizei gemeldet haben, übersenden Sie uns einen Nachweis mit dem Kontaktformular. Sie erhalten dann von uns einen Termin. Sofern notwendig können wir Ihnen zusätzlich eine Bescheinigung über Ihren Aufenthaltsstatus ausstellen.

    Sie haben einen neuen Arbeitgeber?

    Bitte kontaktieren Sie uns schriftlich über unser Kontaktformular und fügen Sie die folgenden Unterlagen bei:

    Sie haben Ihren Arbeitsplatz verloren?

    Bitte kontaktieren Sie uns schriftlich über unser Kontaktformular und fügen Sie die folgenden Unterlagen bei:

    • Kündigungsschreiben

    • Aktueller Kontoauszug

    • Nachweis über eine Krankenversicherung während der Arbeitslosigkeit

    Sie sind im Ausland und es finden derzeit keine Flüge statt oder die EU-Grenzen sind geschlossen. Können Sie wieder nach Deutschland einreisen?

    Sobald die Maßnahmen der EU aufgehoben sind, können Sie nach Deutschland einreisen, wenn Sie für die Einreise einen gültigen Aufenthaltstitel oder eine gültige Aufenthaltserlaubnis besitzen. Sollte Ihre Aufenthaltserlaubnis oder Ihr nationales Visum ablaufen, während Sie sich im Ausland befinden, müssen Sie einen Antrag auf Verlängerung Ihres Aufenthaltstitels aus dem Ausland schriftlich über unser Kontaktformular stellen. Zur späteren Wiedereinreise (Grenzkontrolle) benötigen Sie eine Fiktionsbescheinigung, die nach der Prüfung an die Ihnen nächstgelegene deutsche Auslandsvertretung versandt wird.

    Ihr Arbeitgeber hat für Sie Kurzarbeitergeld beantragt?

    Durch Kurzarbeit ändert sich zunächst nichts an Ihrem Aufenthaltstitel, da Ihr Arbeitsvertrag bestehen bleibt. Sollten Sie den Arbeitgeber wechseln, müssen Sie uns dies anzeigen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Aufenthaltstitel erlöschen kann, wenn Sie den Arbeitsvertrag kündigen. Dies hängt von den Nebenbestimmungen zu Ihrem Aufenthaltstitel ab.

    Allgemeine Informationen zu Kurzarbeit finden Sie hier.

    Ich habe eine Klassenfahrt, Sprachreise oder Abschlussfahrt organisiert. Was muss ich tun, wenn mir bereits eine Schülersammelliste ausgestellt wurde oder ich diese für eine künftige Reise noch benötige?

    Wenn Sie bereits eine Schülersammelliste für eine geplante Reise bekommen haben, müssen Sie nichts tun, auch wenn die Reise jetzt nicht stattfinden kann. Das Dokument muss nicht zurückgegeben werden. Bitte entsorgen sie es datenschutzgerecht.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für geplante Reisen die Schülersammelliste bis auf weiteres nicht ausstellen können.

    Sonstiges

    In allen anderen Fällen wenden Sie sich bitte an unser Service-Telefon 089/233-96010 oder kontaktieren Sie uns schriftlich über unser Kontaktformular.

    Fragen zur Einbürgerung und Staatsangehörigkeit

    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus, können wir Ihnen Termine ausschließlich für die Abholung von Einbürgerungsurkunden und für telefonische Beratungsgespräche anbieten.

    Sie wünschen ein Beratungsgespräch für die Einbürgerung?

    Bitte buchen Sie hier einen Termin für ein telefonisches Beratungsgespräch.

    Sie hatten bereits ein Beratungsgespräch für die Einbürgerung und haben einen Termin für die Antragstellung gebucht?

    Sie können den Antrag schriftlich per Post (nicht per E-Mail) stellen. Die erforderlichen weiteren Formulare und Informationen leiten wir Ihnen so bald wie möglich auf dem Postweg zu. Bitte schicken Sie uns keine Anträge, bevor Sie unsere Post erhalten haben.

    Sie hatten bereits ein Beratungsgespräch für die Einbürgerung und haben noch keinen Termin für die Antragstellung gebucht?

    Sie können den Einbürgerungsantrag schriftlich per Post (nicht per E-Mail) stellen. Bitte wenden Sie sich hierfür zunächst per E-Mail an einbuergerung.kvr@muenchen.de. Die für die Antragstellung erforderlichen weiteren Formulare und Informationen leiten wir Ihnen dann auf dem Postweg zu. Bitte schicken Sie uns keine Anträge, bevor Sie unsere Post erhalten haben.

    Sie haben bereits ein Schreiben zur Abholung Ihrer Einbürgerungsurkunde erhalten?

    Bitte buchen Sie hier einen Termin zur Abholung der Urkunde. Sie können den Termin unabhängig vom Datum des Einladungsschreibens buchen. Die in dem Schreiben angegebene 4-Wochen Frist ist nicht mehr gültig. Die Einzahlung von Gebühren an der Kasse ist derzeit nicht möglich. Falls Sie die Gebühr noch nicht bezahlt haben, überweisen Sie diese bitte auf das folgende Konto der Landeshauptstadt München:
    Stadtsparkasse München, IBAN DE 86 7015 0000 0000 2030 00, BIC SSKMDEMM. Bitte geben Sie dabei den Verwendungszweck 92001790611419 an. Als Nachweis für die Überweisung bringen Sie bitte einen ausgedruckten Kontoauszug zu dem Termin für die Urkundenaushändigung mit.