Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Dachstuhlbrand


Wohnhausbrand in Milbertshofen

Sonntag, 9. April 2017, 20.18 Uhr Wachterstraße
Einsatzkräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich sind das Resultat eines Gebäudebrandes vom Sonntagabend.

Das Feuer war in der Garage einer Doppelhaushälfte ausgebrochen und hatte rasch auf das direkt angrenzende Wohnhaus übergegriffen. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte standen bereits das erste Obergeschoss und Teile des Dachstuhls in Flammen.

Trotz des raschen Eingreifens der Münchner Feuerwehr konnte nicht verhindert werden, dass der Brand über die hölzerne Fassade auf die zweite Haushälfte übergriff. Die Brandbekämpfung mit mehreren Löschrohren dauerte rund eine Stunde an, ehe der Einsatzleiter „Feuer aus“ melden konnte.

Insgesamt befanden sich rund 80 Einsatzkräfte der Freiwilligen- und Berufsfeuerwehr im Einsatz. Zwei Personen erlitten durch den Vorfall leichte Verletzungen. Die beiden Doppelhaushälften sind bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Durch die starke Hitzeentwicklung ist die Fassade eines benachbarten Gebäudes ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden.

Zur Ermittlung der Brandursache hat das zuständige Kommissariat der Kriminalpolizei die Arbeit an der Einsatzstelle aufgenommen.

 

Im Hintergrund der brennende Dachstuhl eines Doppelhauses. Feuerwehrmänner verlegen Schläuche. Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Einsatzfoto Wachterstraße

Ein Feuerwehrmann löscht mit einem C-Rohr die Flammen in der Garage. Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Einsatzfoto Wachterstraße

Bei der Doppelhaushälfte brennt es in der Garage und der Dachstuhl. Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Einsatzfoto Wachterstraße