Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Feuer


Kellerbrand mit geringem Sachschaden

Samstag, 11. Februar 2017, 09.30 Uhr; Echinger Straße
Einsatzkräfte: Berufsfeuerwehr

Am Vormittag haben Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses in Schwabing Brandgeruch wahrgenommen. Sie setzten einen Notruf an die Integrierte Leitstelle ab und informierten umgehend ihre Nachbarn.

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Einsatzstelle eintrafen, hatte bereits ein Großteil der Hausbewohner das Gebäude verlassen. Aufgrund der unklaren Lage entschloss sich der Einsatzleiter, die noch in ihrer Wohnung verbliebenen Bewohner ebenfalls ins Freie zu bringen. Einsatzkräfte führten sie über das Treppenhaus aus dem Gebäude. Ein Trupp, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, ging zur Brandbekämpfung in das Kellergeschoss vor. Dort konnte zwischenzeitlich der Brandherd lokalisiert werden.

Am Abgang zum Keller wurde ein Rauchschutzvorhang gesetzt, um eine größere Rauchausbreitung auf den Treppenraum zu verhindern. In einem Kellerabteil war ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Um den Brandrauch aus dem Keller entfernen zu können, musste eine Abluftöffnung geschaffen werden. Dazu war es notwendig ein Fenster gewaltsam zu öffnen. Erst jetzt konnte ein Lüftungsaggregat eingesetzt werden. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz der Feuerwehr beendet und die Hausbewohner konnten in Ihre Wohnungen zurückkehren. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt.

Die Brandursache wird durch das zuständige Fachkommissariat der Polizei ermittelt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 15.000 Euro.