Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

200.000 Euro Sachschaden


Brennender Unrat auf Supermarktgelände

Sonntag, 5.8.2018, 1.17 Uhr; Maria-Montessori-Straße
Einsatzkräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Auf einem Supermarktgelände in Riem hat eine Holzpalette und herumliegender Müll gebrannt. Außerdem stand eine an der Fassade angebrachte Markise in Flammen. Aufgrund der großen Menge an verbranntem Kunststoff gab es eine starke Rauchentwicklung vor dem Supermarkt.

Mehrere Passanten hatten das Feuer gesehen und sofort die Feuerwehr alarmiert. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Abteilung Riem der Freiwilligen Feuerwehr konnten das Feuer zügig löschen. Angesichts der starken Rauchentwicklung mussten alle Bewohner des Hauses evakuiert werden. Mehrere Atemschutztrupps kontrollierten alle zwölf Wohneinheiten des vierstöckigen Hauses. Eine Wohnungstür musste dabei aufgebrochen werden. Weil mehrere Fenster in den Wohnungen gekippt oder geöffnet waren, drang Brandrauch in die Wohnungen ein. Dieser wurde durch die Feuerwehr mit mehreren Hochleistungslüftern entfernt. Auch der im Erdgeschoss befindliche Supermarkt wurde komplett verraucht und musste im Anschluss maschinell belüftet werden.

Es gab keine Verletzten bei diesem Einsatz. Der Sachschaden wird auf zirka 200.000 Euro geschätzt. Das Fachkommissariat der Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.