Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

In der Innenstadt


Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr bei der Rettung aus dem Unfallauto.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Schwerer Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten

Freitag, 06.07.2018, 10.01 Uhr; Elisenstraße
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Am Freitagvormittag ist es in der Innenstadt zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person gekommen.

Passanten meldeten einen Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Elisenstraße und Luisenstraße, bei dem ein Ford und ein Taxi kollidiert waren. Die Integrierte Leitstelle alarmierte den Löschzug der Hauptfeuerwache und den Rüstwagen der Feuerwache Ramersdorf. Die zuerst eintreffende Einsatzleiterin des BRK-Rettungswagens gab unverzüglich die Rückmeldung, dass noch eine Person im Ford eingeschlossen sei.

Die daraufhin eintreffenden Kräfte leiteten umgehend die technische Rettung ein. Nachdem das Dach des Pkw mithilfe einer hydraulischen Rettungsschere von den Einsatzkräften hinten abgetrennt und nach vorne umgeklappt worden war, konnte der 22-Jährige schonend aus dem Fahrzeug befreit werden.

Der Notarzt versorgte den jungen Mann und transportierte ihn anschließend in den Schockraum einer Münchner Klinik. Der Fahrgast des Taxis wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in eine Klinik transportiert. Der Taxifahrer selbst blieb unverletzt.

Die Elisenstraße war während der Einsatzzeit von zirka 40 Minuten komplett gesperrt, was zu erheblichen Verkehrseinschränkungen führte. Der Sachschaden kann vonseiten der Feuerwehr nicht beziffert werden.