Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Fahrzeugbrand in Tiefgarage


Schläuche werden in der Tiefgaragenabfahrt verlegt.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Audi A5 brennt aus

Sonntag, 8. Juli 2018, 4.28 Uhr; Tegernseer Landstraße
Einsatzkräfte: Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr

Im Stadtteil Obergiesing hat ein brennendes Fahrzeug in einer Tiefgarage für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt.

In der Nacht meldeten mehrere Anrufer eine starke Rauchentwicklung an der Tegernseer Landstraße. Die Integrierte Leitstelle alarmierte aufgrund des Meldebildes gleich zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, mehrere Sonderfahrzeuge und die Abteilung Mitte der Freiwilligen Feuerwehr zur gemeldeten Adresse. Beim Eintreffen der Kräfte drang schwarzer Rauch aus einer Tiefgarage. Ein sogenannter Stoßtrupp, bestehend aus fünf Einsatzkräften mit Atemschutzgeräten, ging mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in die Tiefgarage vor.

Obwohl durch den Rauch die Sicht stark eingeschränkt war, konnte der brennende Pkw schnell ausfindig gemacht werden. Ein Audi A5 hatte im Motorraum aus bisher unbekannter Ursache zu brennen begonnen. Die Einsatzkräfte löschten das Fahrzeug zügig ab. Somit konnte nach bereits zwölf Minuten der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Vier zusätzliche Atemschutzgeräteträger kontrollierten mit einer Wärmebildkamera und einem weiteren C-Rohr die zirka 300 Quadratmeter große Tiefgarage. Durch die Hitzeeinwirkung wurden drei weitere Pkw in beschädigt.

Zeitgleich zur Brandbekämpfung wurde das fünfgeschossige Wohngebäude eingehend auf Rauch kontrolliert. Während des Einsatzes konnten alle Bewohner in ihren Wohnungen bleiben. Für sie bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Mithilfe von drei Hochleistungslüftern wurde der Brandrauch aus der Tiefgarage gedrückt. Der Einsatz war in zwei Stunden abgearbeitet. Es gab keine Verletzten. Der Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Brandfahndung der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.