Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Falsch parkende Fahrzeuge erschweren die Arbeit


Bei Zimmerbrand im Westend

Sonntag, 10. Juni 2018, 3.03 Uhr; Kiliansplatz
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

In der Nacht auf Sonntag ist der Integrierten Leitstelle München ein Zimmerbrand gemeldet worden. Ein 48-jähriger Mann erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung.

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwache Westend und der Hauptfeuerwache an dem Gebäude am Kiliansplatz eintrafen, befand sich der Bewohner der Brandwohnung bereits an einem Fenster. Er teilte dem Einsatzleiter mit, dass das Feuer in einem Nebenzimmer ausgebrochen sei und er die Zimmertüre geschlossen hatte.

Ein Trupp, ausgerüstet mit schwerem Atemschutz und einem C-Rohr, ging zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das dritte Obergeschoss vor. Gleichzeitig wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht. Dies erwies sich aufgrund der vor Ort herrschenden Parksituation als schwierig. Durch einen widerrechtlich abgestellten Pkw war eine optimale Aufstellung der Leiter nicht möglich.

Der 48-jährige Mann öffnete den Einsatzkräften die Wohnungstür und begab sich mit ihnen über den Treppenraum ins Freie. Dort wurde er dem Rettungsdienst übergeben. Anschließend kehrte der Trupp zurück in die Brandwohnung und leitete den Löschangriff ein. Im Schlafzimmer war eine Matratze in Brand geraten. Um den Brandrauch zu entfernen wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Abschließend wurden mehrere Wohnungen des sechsgeschossigen Gebäudes kontrolliert. Während des Einsatzes konnten die restlichen Bewohner in ihren Wohnungen verbleiben. Der Bewohner der Brandwohnung erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Nach 45 Minuten war der Einsatz der Feuerwehr beendet.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Feuerwehr auf etwa 50.000 Euro. Zur Klärung der Brandursache ermittelt die Polizei.

Wichtiger Hinweis der Feuerwehr:

Eine richtige Positionierung der Drehleiter ist wichtig, denn diese dient zum einen der Menschenrettung und zum zweiten als Rückzugsweg für unsere Einsatzkräfte bei akuter Gefahr.

Deshalb bitten wir eindringlichst um die Einhaltung der Park- und Halteverbote.

Die Drehleiter fährt zum Fenster aus dem Rauch dringt. Ein Feuerwehrmann mit Atemschutz beobachtet das von unten. Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Einsatzfoto Berufsfeuerwehr

Ein falsch parkendes Fahrzeug erschwert das Aufstellen der Drehleiter. Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Einsatzfoto Berufsfeuerwehr