Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Baustellenunfall in Haidhausen


Patient wird mittels Kran über eine Trage gerettet.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Arbeiter stürzt vier Meter in die Tiefe

Dienstag, 8. Mai 2018, 11.05 Uhr; Braystraße
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Am Dienstagvormittag ist in Haidhausen ein 50-jähriger Bauarbeiter von einem provisorischen Wetterschutzdach auf das etwa vier Meter tieferliegende Dach einer Baustelle gestürzt. Seine Kollegen setzten umgehend den Notruf ab.

Die Integrierte Leitstelle München alarmierte Kräfte der Feuerwache Ramersdorf, die Höhenrettungsgruppe und den Notarzt Thalkirchen. Priorität hatte auf dem steilen Dach des achtstöckigen Baustellengebäudes die Patientensicherung.

Zur Sicherung wurde der Patient in einem Rettungskorb achsengerecht gelagert. Noch auf dem Dach wurde der Mann durch die Rettungswagenbesatzung der Feuerwache Ramersdorf und den Notarzt versorgt.

Im Anschluss wurde der Patient zusammen mit einem Höhenretter der Berufsfeuerwehr am Haken des vor Ort befindlichen Baustellenkrans in Sicherheit gebracht. Von dort wurde er mit dem Notarztwagen in eine Münchner Klinik transportiert. Zum Unfallhergang wird derzeit von der Polizei ermittelt.