Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Hilfe kommt zu spät


Einsatzkräfte der Feuerwehr beim Zimmerbrand in Pasing  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Tragischer Wohnungsbrand in Pasing

Freitag, 11. Mai 2018, 3.39 Uhr; Mitterfeldstraße
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

In der Nacht zum Freitag ist es zu einem tragischen Zimmerbrand im Stadtteil Pasing-Obermenzing gekommen. Hierbei konnten ein Mann und dessen Hund nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden.

Aufmerksame Nachbarn hatten in der Mitterfeldstraße Brandgeruch in einem Treppenhaus sowie einen ausgelösten Rauchwarnmelder in einer Wohnung gemeldet. Der Löschzug der Feuerwache Pasing und die Freiwillige Feuerwehr Großhadern wurden von der Integrierten Leitstelle alarmiert. Nach einer schnellen Erkundung durch den Einsatzleiter war klar, dass es sich um einen Zimmerbrand im achten Obergeschoss handelte.

Mit Atemschutzgerät und einem C-Rohr ausgestattet, gingen fünf Einsatzkräfte in das Einzimmerapartment im 8. Stock vor. Ein 70-Jähriger und dessen Hund wurden leblos aus der Wohnung in das sechste Obergeschoss gebracht. Das Notarztteam Pasing und die nachalarmierte Tierrettung begannen sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Für beide kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie verstarben noch an der Einsatzstelle.

Das Gebäude musste nicht evakuiert werden. Mithilfe eines Hochleistungslüfters konnte die Wohnung vom Rauch befreit werden. Der Sachschaden kann von Seiten der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Brandfahndung der Polizei hat die Ermittlung aufgenommen.