Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Drei Verletzte bei Zimmerbrand


Wohnungsbrand in Freimanner Mehrfamilienhaus

Freitag, 19. Februar 2021, 18.02 Uhr; Völckerstraße

In der Nähe des U-Bahnhofs Freimann ist eine Wohnung in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus in Brand geraten. Dabei sind drei Personen leicht verletzt worden.

Anwohner bemerkten Rauch im Treppenhaus und riefen umgehend die 112. Sie teilten der Integrierten Leitstelle nicht nur mit, dass es brenne, sondern auch, dass in der vermeintlichen Brandwohnung noch zwei Personen seien.

Die kurz darauf eintreffenden Einsatzkräfte stellten fest, dass es aus einem Fenster im ersten Obergeschoss stark rauchte. Nachdem der Einsatzleiter einen Blick ins Treppenhaus warf, erkannte er dort bereits Rauch. Ein Trupp mit Atemschutzgeräten und einem C-Rohr ging sofort zur Menschenrettung und Brandbekämpfung los.

Die beiden vermissten Personen konnten sich in einem nicht verrauchten Raum in Sicherheit bringen und von dort gerettet werden. Sie wurden beide in ein Münchner Krankenhaus transportiert. Bei der Personenrettung mit der Drehleiter atmete ein Feuerwehrmann Brandrauch ein und verletzte sich leicht. Auch er wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Ein weiterer Trupp unterstützte bei der Brandbekämpfung und der Kontrolle des Treppenhauses. Aufgrund der bereits durchgebrannten Wohnungstür breitete sich der giftige Brandrauch im Treppenhaus aus. Dieser drang in zwei weitere Wohnungen ein, sodass auch deren Bewohner aus dem Gebäude gerettet werden mussten. Diese drei blieben jedoch unverletzt.

Mit Hilfe mehrerer Hochleistungslüfter konnte das Gebäude entraucht werden. Die Brandwohnung sowie zwei weitere Wohnungen sind vorübergehend unbewohnbar.

Die Höhe des Sachschadens ist nicht bezifferbar. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.