Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Küche in Flammen


Wohnung unbewohnbar

Mittwoch, 8. September 2021, 16.51 Uhr; Balsaminenstraße

In einer Küche eines Mehrfamilienhauses hat es gebrannt. Die Wohnung wurde durch das Feuer so zerstört, dass sie derzeit nicht bewohnbar ist. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, alle Bewohner*innen konnten sich selbst ins Freie retten.

Als der Zug der Feuerwehr an der Einsatzstelle ankam, wurde der Einsatzleiter bereits von der Anruferin in Empfang genommen.

Schnell war klar, dass es irgendwo in der Küche in einer der Wohnungen im ersten Obergeschoss brannte. Ein Trupp, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, Strahlrohr und einem Rauchvorhang, ging zur Brandbekämpfung in die Brandwohnung. Der Rauchvorhang, der an der Wohnungstüre vor dem Betreten platziert wurde, verhinderte eine Rauchausbreitung bis in das Treppenhaus.

Schnell konnten die Einsatzkräfte das Feuer löschen und brachten das zerstörte Mobiliar ins Freie. Anschließend kontrollierten weitere Trupps die umliegenden Wohnungen auf weitere Beschädigungen. Dies konnte jedoch ausgeschlossen werden, sodass die Feuerwehr sofort mit Lüftungsmaßnahmen begann.

Während des Einsatzes wurden die Mieterin und ihr Sohn von der Besatzung des Rettungswagens betreut. Beide waren jedoch nicht verletzt. Nach Abschluss der Arbeiten wurde die derzeit nicht bewohnbare Wohnung der Wohnungsinhaberin übergeben. Der Brand verursachte einen Sachschaden von zirka 50.000 EUR. Über die Brandursache kann die Feuerwehr keine Auskunft geben.