Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Tipps für Autofahrer


Freie Fahrt  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Freie Fahrt für die Feuerwehr

Durch gedankenloses Parken werden Einsatzfahrzeuge bei der Alarmfahrt behindert. Dadurch geht wertvolle Zeit für die Rettung von Menschenleben verloren!

Parken Sie deshalb nie...

  • in Feuerwehranfahrtszonen
  • in und vor Feuerwehrzufahrten
  • an engen Straßeneinmündungen und -kreuzungen
  • an einer engen oder unübersichtlichen Straßenstelle (wie Baustelle)
  • wechselseitig in engen Straßen
    (Rettungsfahrzeuge müssen sonst Slalom fahren oder kommen erst gar nicht durch.)
     
  • Halten Sie Rettungswege unbedingt frei!

Achten Sie bitte stets darauf, dass die Durchfahrt auch für Großfahrzeuge der Feuerwehr gewährleistet ist.
  

Haftung:

Verkehrsteilnehmer können haftbar gemacht werden, wenn durch regelwidriges Parken die Feuerwehr den Einsatzort zu spät erreicht und dadurch Personen zu Schaden kommen.

Tunnel  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Richtiges Verhalten bei Bränden in Straßentunneln

Immer wieder ereignen sich Fahrzeugbrände in einem Straßentunnel mit verheerenden Folgen, denn:

  • Die Rauchausbreitung im Tunnel verläuft überaus rasant.
  • Der Brandrauch reduziert die Sicht auf Null.
  • Brandrauch enthält Atemgifte.
     

Daher...

  • fahren Sie bei Rauchentwicklung nicht mehr in den Tunnel ein.
  • halten Sie Anfahrtswege für die Einsatzkräfte frei.
  • fahren Sie im Stau nicht zu nah auf und bilden Sie eine Gasse.
  • rufen Sie die Feuerwehr: Notruf 112 oder betätigen Sie den Druckknopfmelder für den Notfall im Tunnel.
  • wenn Sie sich im Tunnel befinden, verlassen Sie das Fahrzeug und flüchten Sie zu Fuß über die Fluchttür in die andere Tunnelröhre (Gegenfahrbahn) oder zum Tunnelausgang.
  • fordern Sie auch andere Verkehrsteilnehmer zum Verlassen des Tunnels auf.