Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Einzug Wiesnwirte und Brauereien


Einzug der Wiesnwirte – Foto: Festring  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Festring

Traditioneller Einzug der Wiesnwirte

Der traditionelle Einzug der Wiesnwirte und der Brauereien bildet den festlichen Auftakt zum offiziellen Beginn des Oktoberfestes. Gut 1000 Teilnehmer ziehen dabei – angeführt vom Münchner Kindl hoch zu Roß und der Festkutsche des Münchner Oberbürgermeisters – auf die Theresienwiese ein.  

Der 185. Oktoberfesteinzug beginnt am Samstag, 21. September 2019, um 10.45 Uhr in der Josephspitalstraße, nachdem sich bereits Stunden vorher die Wagen-Gespanne und Formationen vorbereiten und aufstellen. Die Gespanne stellen sich in der Josephspitalstraße, der Herzog-Wilhelm-Straße und der Kreuzstraße auf. Der Zug startet in Richtung Sonnenstraße und bewegt sich über die Schwanthaler- und Hermann-Lingg-Straße, überquert den Bavariaring und zieht schließlich über den geschmückten Eingang auf der Theresienwiese ein.

Sowohl in dem Bereich, in dem sich der Zug sammelt, als auch auf der gesamten Strecke gibt es großräumig Haltverbote. Das KVR empfiehlt daher, nicht mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren, sondern auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. 

Zuschauer können sich den Einzug der Wiesn-Wirte vom Straßenrand oder von Tribünen aus ansehen. Tribünenkarten erhalten Sie bei der München Ticket GmbH.