Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Kfz-Zulassung in den Bürgerbüros


Bitte beachten Sie

In den Bürgerbüros des Kreisverwaltungsreferats können Sie folgende Zulassungsvorgänge erledigen:

  • Anschriftenänderung in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) bei einem Umzug innerhalb der Stadt München
  • Namensänderung in der Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II (Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief)
  • Zulassung von Neufahrzeugen
  • Umschreibung von Fahrzeugen nach München und innerhalb Münchens mit oder ohne Halterwechsel
  • Wiederzulassung von außer Betrieb gesetzten Fahrzeugen mit und ohne Halterwechsel
  • Zuteilung von Kurzzeitkennzeichen. Bitte beachten Sie folgende Ausnahmen: Kurzzeitkennzeichen für zulassungsfreie Fahrzeuge (mit Betriebserlaubnis, aber ohne Zulassungsbescheinigung Teil 2) und für Autos mit ausländischen Fahrzeugpapieren können im Bürgerbüro nicht beantragt werden. Dasselbe gilt für den Fall, wenn Sie in einem Fahrzeug mit einem Kurzzeitkennzeichen die Umweltzone München befahren wollen. Dann benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung, die Sie nur in der Zulassungsbehörde Eichstätter Straße 2 beantragen können.
  • Zuteilung von Saisonkennzeichen/ Änderung des Saisonzeitraumes
  • Außerbetriebsetzungen (nur bei vorhandenen gesiegelten Kennzeichenschildern und Fahrzeugpapieren, jedoch keine Oldtimerkennzeichen)
  • Ausstellung von Zulassungsbescheinigungen Teil I (Fahrzeugschein) nach Verlust oder Diebstahl
  • Ausgabe von Feinstaubplaketten (für Münchner Fahrzeuge)
  • Nachstempelung von Kennzeichen
  • Rote Dauerkennzeichen (M-07XXXXX) und Fahrzeuge mit H-Kennzeichen werden nicht bearbeitet.

Folgende Zulassungsvorgänge können ausschließlich in der Kfz-Zulassungsbehörde durchgeführt werden:

  • Zulassungen und Umschreibungen von Fahrzeugen mit einer Betriebserlaubnis (beispielsweise Leichtkrafträder, Anhänger für Sportzwecke, Anhänger Arbeitsmaschinen)
  • Zulassung von Fahrzeugen, die länger als 7 Jahre außer Betrieb gesetzt waren
  • Alle Zulassungsvorgänge bei denen eine technische Ausnahmegenehmigung erteilt oder geprüft werden muss (auch Fahrzeuge, bei denen bauartbedingt ein kleineres Kennzeichen erforderlich ist)
  • Zulassungen und Umschreibungen von Oldtimerfahrzeugen, das heißt Rote Dauerkennzeichen (M-07XXXXX) und Fahrzeuge mit H-Kennzeichen werden nur hier bearbeitet.
  • technische Änderungen am Fahrzeug
  • Verlust der Zulassungsbescheinigung II (Fahrzeugbrief)
  • Zuteilung von Ausfuhrkennzeichen (Zollkennzeichen) und roten Dauerkennzeichen
  • Zuteilung eines E-Kennzeichens
  • Umkennzeichnungen nach Verlust von Kennzeichenschildern oder aufgrund eines Änderungswunsches
  • Zulassungen mit ausländischen Fahrzeugpapieren
  • Tempo-100 Plakette für Anhänger

Weitere Hinweise:
Die Zulassungsbescheinigung Teil II ist stets im Original vorzulegen (Zulassungen und Umschreibungen bei denen die Zulassungsbescheinigung Teil II durch eine Bank oder Leasinggesellschaft übersandt wird, können ausschließlich in der Zulassungsstelle beantragt werden).

Wir bitten um Verständnis, dass in den Bürgerbüros keine Zulassungsdienste oder Fahrzeughändler bedient werden können.