Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Zebrastreifen


Zebrastreifen Carl-Orff-Bogen - Foto: KVR  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Zebrastreifen Carl-Orff-Bogen

In München gibt es derzeit rund 350 Zebrastreifen. Die jeweiligen Entscheidungen über den Einsatz der Fußgängerüberwege werden gemeinsam mit den Bezirksausschüssen, der Polizei, der Straßenbaubehörde und den weiteren Beteiligten sorgfältig abgewogen.

Bei Zebrastreifen sind die richtige Anlage und Ausstattung eine wichtige Voraussetzung für den gewünschten Erfolg: mehr Sicherheit.

In jedem Einzelfall müssen die örtlichen und verkehrlichen Gegebenheiten sorgfältig überprüft werden.

Werden Zebrastreifen an falscher Stelle, unter falschen Voraussetzungen oder gar mangelhaft angelegt, so kann das zu einem höheren Unfallrisiko als der Verzicht auf einen Zebrastreifen führen.

In Tempo-30-Zonen sind Fußgängerüberwege in der Regel entbehrlich.

Zebrastreifen dürfen nur an übersichtlichen Stellen angelegt werden und wenn auf beiden Seiten Gehwege und ausreichend große Warteflächen vorhanden sind.

Zebrastreifen Hofangerstraße mit Torbogeneffekt  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Zebrastreifen Hofangerstraße mit Torbogeneffekt

Bei Straßen mit einer Fahrbahnbreite von mehr als 6,5 Metern kann der Fußgängerüberweg wegen der besseren Erkennbarkeit mit einem Torbogeneffekt gestaltet werden.

Zebrastreifen Lassallestraße mit Fußgängerschutzinsel  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Zebrastreifen Lasallestraße mit Fußgängerschutzinsel

Fußgängerschutzinseln erleichtern das Überqueren von breiten Fahrbahnen. Sie sind oft Voraussetzung für das Anlegen von Zebrastreifen.

Zebrastreifen Herzogspitalstraße mit gelbem Blicklicht  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Zebrastreifen Herzospitalstraße mit gelbem Blinklicht

Nur dort, wo die Erkennbarkeit eines Fußgängerüberwegs durch ein besonders störendes Umfeld außergewöhnlich beeinträchtigt ist, kann in Ausnahmefällen - wenn alle sonstigen Verbesserungsmaßnahmen ausgeschöpft sind - ein gelbes Blinklicht angebracht werden.