Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Spielberichte und Statistiken


Bericht zum Spiel am 05.07.2012 gegen das Team Maximilianeum

Zu einem erneuten Kräftemessen zwischen Jung und Alt ist es am Freitag, 5. Juli 2012, um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz der Berufsfeuerwehr München gekommen. Genauer gesagt zu einem freundschaftlichen Fußballspiel der Stadtratsfußballmannschaft gegen das Maximilianeum.

Der hohe Altersunterschied ist dem Umstand zu verdanken, dass es sich beim Team Maximilianeum um Stipendiaten der Stiftung Maximilianeum handelt - der sogenannten Bildungselite Bayerns. Umso erfreulicher auch das Mitwirken einiger Spielerinnen in diesem Team, da bei Gründung der Stiftung im Jahr 1852 durch König Maximilian II. lediglich männliche hochbegabte Abiturienten in die Stiftung eintreten konnten. Nachdem hier die „Michi“ das Team managt und als Sturmspitze die ein oder andere Torchance auf dem Fußballstiefel hatte, kann man auch hier von einer erfolgreichen Emanzipation der Frau sprechen.

Zum Spiel selbst ist anzumerken, dass die Überlegenheit der Stadtratsfußballmannschaft deutlich und zu keiner Phase des Spieles an eine Niederlage zu denken war. Das Endergebnis in Höhe von 10 : 4 verdeutlicht die Spielstärke des Münchner Rathauses.
Hier sei noch das Tor des Monats – einem strammen Schuss in die rechte obere Torecke aus der eigenen Hälfte in Höhe des Anstoßkreises - von Gerd „Tiger“ Morgenroth erwähnt.

Bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein relativierte sich der Altersunterschied deutlich und man verabschiedete sich sehr spät voneinander.

Halbzeit 5 : 2 Endstand 10 : 4

Tore Stadtrat: Hanemann H. (6), Hanemann F. (2), Dietz K., Morgenroth G.

Kader: Angermann, Bachhuber, Bihle, Dietz K., Dietz M., Hahnzog Klaus, Hanemann H., Hanemann F., Herzberg, Leibiger, Mandler, Morgenroth, Schmid, Schneider, Vogtherr.

Bericht zum Spiel am 22.06.2012 gegen das Landratsamt München

Am Freitag, den 22.06.2012, trafen gegen 18 Uhr in Ramersdorf auf dem Sportplatz der Berufsfeuerwehr München die Fußballmannschaften des Stadtrats München und des Landratsamts München aufeinander. Bis eine Stunde vorm Spiel konnte niemand erahnen, dass dieses Spiel als „Regenschlacht von Ramersdorf“ in die Geschichte der Stadtratsfußballmannschaft eingehen würde.

Ein heftiges Gewitter mit sintflutartigen Regenfällen setzte den Rasenplatz kurzfristig unter Wasser und zeigte nach Spielanpfiff einigen Akteuren relativ schnell ihre Grenzen in Partizipation auf. In anderen Worten gesagt: Besteht die Möglichkeit, dass der Weg des Balles von A nach B durch das Vorhandensein von Wasserlachen geringfügig beeinträchtigt wird?
Diese Frage müsste hier eindeutig mit JA beantwortet werden. Kurzpass-Spieler oder begnadete Tripple-Spieler waren hier klar im Nachteil.

Nachdem dann die Spieler beider Mannschaften die örtlichen Gegebenheiten mit „ist halt so“ hingenommen hatten, entwickelte sich ein munteres Spiel mit Rücksicht auf das erhöhte Verletzungsrisiko. Vielleicht ein Grund für die beiden Halbzeitergebnisse von jeweils 4:1 Toren.

Das Endergebnis von 8:2 für die Mannschaft aus dem Münchner Rathaus fiel in dieser Höhe jedenfalls zu hoch aus. Die Mannschaft vom Landratsamt München stellte sich als ein spielstarkes und faires Team heraus und wird bei einem nächsten Treffen unter normalen Bedingungen ein deutlich besseres Ergebnis erzielen können.

Nach dem Spiel politisierte man dann zusammen bei einer Brotzeit samt Sonnenschein über Nachwuchsförderung, Spiel-Wetten, Sponsoring und nicht gezeigte Spielszenen.

Die Stadtratsfußmannschaft bedankt sich nochmals herzlich bei allen Spielern vom Landratsamt München für diesen gelungen sportlichen Abend und hofft auf eine Wiederholung.

Spielbericht zur Begegnung der Rathauskicker von München und Stuttgart am 28.04.2012 in München

Bei herrlichem Sommerwetter traten die Stuttgarter und Münchner Stadtratsmannschaften am Samstag, den 28.04.2012 auf dem Sportplatz der Feuerwache 5 zum insgesamt sechsten Städtevergleich an. In den ersten 20 Minuten konnten wir gegen die starken Stuttgarter noch einigermaßen mithalten, brachten uns dann aber durch individuelle Fehler immer wieder in Bedrängnis und so war es nur eine Frage der Zeit bis die ersten Tore für die Stuttgarter fielen. Zur Halbzeit stand es dann verdient 2 : 0 für die Stuttgarter. In der zweiten Halbzeit konnten wir uns dann etwas steigern und hatten auch die ein oder andere Torchance. Zum Ende des Spiels ließ dann bei uns etwas die Konzentration nach und die Stuttgarter konnten so noch das ein und andere Tor schießen. Zum Spielende wurde uns dann noch ein Elfmeter zugesprochen, sodass das Spiel mit 6 : 1 endete. Die Stuttgarter waren am heutigen Tage einfach die bessere Mannschaft. Im direkten Vergleich steht es nunmehr 3 : 3.


Nach dem Spiel feierten wir zusammen mit den Stuttgartern auf der Feuerwache 5 und fuhren anschließend zum Spiel FC Bayern gegen den VfB Stuttgart in die Allianz-Arena.


Trotz des deutlichen Sieges der Stuttgarter war es ein gelungener Tag und wir freuen uns schon auf das nächste Kräftemessen.


Halbzeit 0 : 2
Endstand 1 : 6


Aufstellung:

Angermann, Bachhuber, Bihle, Dietz Klaus, Graf, Hahnzog, Herzberg, Hochreiter, Höppler, Leibiger, Mandler, Morgenroth, Ritter, Robin, Schröter, Vogtherr

Torschütze: Klaus Dietz

Bildergalerie zur Begegnung München-Stuttgart

Spielbericht zum Auftaktspiel 2012 in Landshut

Unser erstes Saisonspiel fand zum neunten Mal bei unseren Freunden in Landshut statt. Bei strahlend schönem Wetter fuhren wir bereits am Vormittag nach Landshut und stärkten uns dort bei Weißwurst und Bier für das anstehende Spiel. Um 12.15 Uhr begann das Spiel, welches wir in unseren neuen Trikots mit dem Logo des Sponsors „Augustinerbrauerei“ bestritten.


Nach ca. zwanzig Minuten fiel auch dann schon das erste Tor. Nach einer Ecke von Florian Hanemann köpfte ein Landshuter Spieler den Ball unbedrängt und unhaltbar für den Torwart ins eigene Kreuzeck. Kurz darauf konnten die Landshuter mit einem Alleingang über den halben Platz den verdienten Ausgleich erzielen. Mit einem gerechten Unentschieden ging es dann in die Halbzeitpause.


In der zweiten Hälfte war das Spiel ziemlich ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten noch die ein oder andere Chance, um das Spiel zu entscheiden, scheiterten aber immer wieder an den beiden starken Torhütern, so dass das Spiel leistungsgerecht 1 : 1 endete.


Zusammen mit unseren Landshuter Freunden wurde dann bis spät Abends noch auf der Dult gefeiert. Für die Einladung möchten wir uns recht herzlich bedanken und freuen uns bereits auf ein Wiedersehen beim Ratsherrenturnier in Berlin und beim Rückspiel am Sonntag, den 7. Oktober 2012 in München.


Halbzeit 1 : 1
Endstand 1 : 1

Aufstellung:
Angermann, Bachhuber, Baumann, Bihle, Dietz Michi, Ditze, Felker, Hahnzog, Hanemann Florian, Hanemann Helmut, Hochreiter, Höppler, Mandler, Mayer, Morgenroth, Robin, Schröter, Würstl

Begegnung der Rathauskicker von Stuttgart und München 2011

News von der StadtratsElf;
Spiel in Stuttgart am 11.12.2011


Bayerische-Motorenwerke KONTRA Schwaben-Power


Am Sonntag, den 11.12.2011 um 17.30 Uhr, war Anpfiff zum Bundesliga-Knaller VfB Stuttgart gegen den FC Bayern München.

Im Vorfeld kam es zu einem direkten Vergleich der beiden Rathaus-Fußballmannschaften der Landeshauptstädte Stuttgart und München. Aufgrund des erhöhten Verkehrs- und Zuschaueraufkommens rund um das Stadion kam der Mannschaftsbus der Landeshauptstadt München mit etwas Verspätung am Spielort an. Das „Vorspiel“ fand dann gegen 13.30 Uhr in unmittelbarer Nähe der Mercedes-Benz Arena auf Kunstrasen statt. Die Spielzeit musste jedoch aus Zeitgründen auf 2 x 35 Minuten begrenzt werden und das „Aufwärmen“ gänzlich entfallen.

Dann kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Traditionsmannschaften und nach einer kurzen Aufwärmphase zu den ersten beiden Treffern für die Münchner Rathauskicker. Nach Ablauf von 70 Minuten trennte man sich dann leistungsgerecht mit 1 : 5 Toren.

Der Stuttgarter Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Ordnung; Herr Dr. Martin Schairer, bedankte sich im Anschluss für dieses traditionsreiche und gelungene sportliche Ereignis auf höchstem Niveau. Bei einem gemeinsamen Essen im VfB-Clubzentrum wurde der Termin für das Rückrundenspiel des VfB Stuttgart beim FC Bayern München bereits vorgemerkt. Angesichts des Ergebnisses des „Vorspiels“ begaben sich die beiden Mannschaften auf die Zuschauertribüne in der Schwaben-Arena und wurden aus Sicht der Münchner Fans nicht enttäuscht.

Die Heimfahrt - mit 6 Punkten und 7 zu 2 Toren im Gepäck - im klimatisierten Bus der Firma Busreisen Watzinger verlief ohne Zwischenfälle und das Münchner Rathaus wurde pünktlich um 23 Uhr erreicht.

Die Münchner Rathausmannschaft möchte sich auf diesem Weg nochmals recht herzlich für die Einladung und Betreuung bei allen Beteiligten der Landeshauptstadt Stuttgart bedanken.
 

Bildergalerie zum Spiel Stuttgart gegen München