Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Neuer Eingang KVR


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Der neue KVR-Eingang an der Ruppertstraße 19.

KVR-Umbau: Neues Eingangsportal öffnet

Nach etwa einjährigem Umbau öffnet am Mittwoch, 20. Januar, das neue Eingangsportal des Kreisverwaltungsreferats an der Ruppertstraße 19 A. Der Eingang am U-Bahn-Aufgang ist bei der Aufstockung und Sanierung des Gebäudes erweitert worden. Er bietet den Bürgerinnen und Bürgern jetzt einen freundlichen Empfang und gibt dem Kreisverwaltungsreferat ein neues Gesicht. Der neue Eingang „Ruppertstraße 19 A“ führt zur Ausländerbehörde und zum Serviceschalter des Bürgerbüros.

Kreisverwaltungsreferent Dr. Thomas Böhle:
„Wir haben den Eingang deutlich aufgewertet, vergrößert und besser barrierefrei zugänglich gemacht. Innen sind wir gerade dabei, das Erdgeschoss für das neue Bürgerbüro grundlegend neu zu gestalten. Auf den Gängen wird es in Zukunft ein mehrsprachiges digitales Besucherleitsystem mit klarer Wegeführung, neue Infoscreens und neue Serviceschalter geben. Bis im Jahr 2022 alles fertig ist, befindet sich das Bürgerbüro im ersten Stock. Auch dort ist es per Aufzug natürlich barrierefrei zu erreichen. Außerdem erweitern wir ständig unsere Online-Dienste. Sollte der persönliche Besuch im Bürgerbüro trotzdem nötig sein, etwa für einen neuen Personalausweis, muss dank der Online-Terminvereinbarung niemand mehr vor Ort warten. Wir tun alles, um unsere Behördenleistungen so digital und unkompliziert wie möglich zu machen. Die positiven Rückmeldungen der Münchnerinnen und Münchner bestärken uns darin.“

Im KVR wird nach dem Umbau wenig an den Behördencharme vergangener Tage erinnern. Im Lauf des Jahres werden außerdem zwei weitere Zugänge entlang der Ruppertstraße gebaut. Insgesamt wird es dann vier Eingänge geben. Besonders wichtig bei der neuen Außengestaltung ist, dass das Gebäude künftig aus allen Richtungen leicht und barrierefrei erreichbar sein wird. Die Gehwege entlang des Gebäudes werden breiter und erhalten ein taktiles Bodenleitsystem für blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen. Außerdem wird die Situation für alle, die mit dem Rad kommen, deutlich verbessert – mit einer neu gestalteten Anfahrt und Fahrradabstellplätzen an den Eingängen. Wichtig bei der Umgestaltung sind der Erhalt des Grünstreifens und des alleenhaften Charakters entlang der Ruppertstraße.

Seit dem Jahr 2017 wird das KVR an der Ruppertstraße bei laufendem Betrieb umgebaut und saniert. Von außen sichtbar ist vor allem die neue Fassade, die neben der energetischen Sanierung, dem Tausch aller Fenster und der Erweiterung der Büroflächen ein wichtiger Schritt der ersten Umbauphase war. Seit 2019 folgen Schritt für Schritt Arbeiten an den Außenanlagen und im Gebäudeinneren. Alle Büros werden saniert und erhalten eine moderne Datenverkabelung.


Das Betreten der Gebäude ist grundsätzlich nur mit einem vorher vereinbarten Termin möglich. Bürgerbüro-Termine sind am einfachsten online buchbar, über das Servicetelefon des Bürgerbüros unter 233-96000 oder unter der Behördennummer 115. Eine große Zahl der Dienstleistungen wird auch online oder auf dem Postweg angeboten. Weitere laufend aktualisierte Informationen gibt es hier. Für Fragen und Anliegen stehen die Fachabteilungen des Kreisverwaltungsreferats unter den im Internet genannten Mailadressen und Telefonnummern zur Verfügung.