Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Wahlen waren früher anders!


Foto aus den 1950er Jahren: Zwei Damen beugen sich hinter einer improvisierten Wahlkabine aus einer alten Pappschachtel gemeinsam über einen Wahlzettel. 
  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Stadtarchiv München, Bildsignatur RD 2042E06, Rudi Dix

Historische Fotos von Wahlen vergangener Jahrzehnte

Im Vorfeld der Landtags- und Bezirkswahl zeigt das KVR historische Fotos von Münchner Wahlen vergangener Jahrzehnte. Die Ausstellung „Wahlen waren früher anders!“ ist zu den üblichen Öffnungszeiten im Neubau-Foyer des KVR, Ruppertstraße 11, zu sehen.

„Keine Wahl in München funktioniert ohne akribische Vorbereitungen des Wahlamts im Kreisverwaltungsreferat. Und am Wahlabend könnte kein Münchner Wahlergebnis präsentiert werden ohne die Unterstützung von tausenden ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern“, sagt Kreisverwaltungsreferent Dr. Thomas Böhle.

Die Ausstellung macht auf dieses wichtige Ehrenamt aufmerksam.

„Um bei der anstehenden Landtags- und Bezirkswahl einen erfolgreichen Ablauf am Wahlsonntag zu gewährleisten, benötigen wir die Mithilfe von rund 11.000 Bürgerinnen und Bürgern“, so Dr. Thomas Böhle, der bei dieser Wahl Stimmkreisleiter für die Landeshauptstadt ist.

Kuriose Schnappschüsse

Bei der Recherche nach historischen Bildern ist das Wahlamt auf interessante zeitgeschichtliche Dokumente gestoßen. Die kuriosesten Schnappschüsse und erstaunlichsten Momentaufnahmen sind in der Ausstellung zu sehen.

Ein Bild von 1920 zeigt die Briefwahlauszählung in der ehemaligen Augustinerkirche in der Fußgängerzone, in der seit 1966 das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum untergebracht ist.

Aus den 1950er- und 1960er-Jahren finden sich viele kuriose Bilder, die in Münchner Wahllokalen entstanden sind. Zum Beispiel zwei Damen, die sich hinter einer improvisierten Wahlkabine aus einer alten Pappschachtel gemeinsam über einen Wahlzettel beugen.

Moderne Technik erleichtert Auszählung enorm

Auf den Fotos von der Kommunalwahl aus dem Jahr 1946 wird deutlich, dass sich die Arbeitsvorgänge in einem Wahlvorstand über all die Jahrzehnte nicht grundlegend verändert haben. Einen organisatorischen Quantensprung macht aber die moderne Technik möglich. Sie erleichtert heute viele Aufgaben enorm.

Wahlhelfer gesucht!

Das Wahlamt im Kreisverwaltungsreferat sucht noch Münchnerinnen und Münchner, die sich bei der Landtags- und Bezirkswahl am 14. Oktober ehrenamtlich als Wahlhelfer engagieren möchten. Weitere Informationen zu den Aufgaben gibt es online, auch eine verbindliche Online-Anmeldung ist möglich. Für Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlamts unter der Wahlhotline 233 96 233 oder per E-Mail an wahlhelfer.kvr@muenchen.de zur Verfügung.

 

Achtung, Redaktionen: Unten gibt es ein druckfähiges Foto aus der Ausstellung, frei im Rahmen der Berichterstattung zur Ausstellung mit Rechtevermerk „Stadtarchiv München, Bildsignatur RD 2042E06, Fotograf Rudi Dix“. Es handelt sich um eine nicht näher datierte Aufnahme aus den 1950er Jahren: zwei Damen, die sich hinter einer improvisierten Wahlkabine aus einer alten Pappschachtel gemeinsam über einen Wahlzettel beugen.

Download für die Medien (Rechtevermerk beachten, siehe oben)