Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

In eigener Sache


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Andreas Mickisch
© Stadt München

Wechsel an der Spitze des Kreisverwaltungsreferats

Andreas Mickisch wird zum 1. September neuer Stellvertreter des Kreisverwaltungsreferenten Dr. Thomas Böhle. Er folgt als Stellvertreter auf Claudia Vollmer, die bisherige Stellvertreterin und Leiterin der Hauptabteilung II, Einwohnerwesen. Claudia Vollmer geht nach 30 Jahren im Dienst der Landeshauptstadt, 12 Jahre im Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU), dann 18 Jahre im Kreisverwaltungsreferat (KVR), in Ruhestand. Ihre Nachfolge als Leiterin der Hauptabteilung II tritt Franziska Döbrich an, die bis jetzt an der Spitze der Ausländerbehörde stand und dort langjährige Erfahrung vorzuweisen hat - von der Sachbearbeitung bis zur Führung.

„Ich bin froh, dass zwei sehr kompetente und erfahrene Führungskräfte in die Fußstapfen von Claudia Vollmer treten, der ich herzlich für ihr großes Engagement in den vergangenen Jahrzehnten im Dienst der Stadt danke. Ich wünsche Franziska Döbrich und Andreas Mickisch alles Gute und viel Glück und Erfolg in ihren neuen Ämtern“, sagt Kreisverwaltungsreferent Dr. Thomas Böhle.

„Gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen im KVR möchte ich dazu beitragen, dass wir weiter in der sichersten Millionenstadt Deutschlands leben können und dabei das Lebensgefühl erhalten bleibt, das München so lebenswert macht“, sagt Andreas Mickisch, der künftige Stellvertreter des Kreisverwaltungsreferenten.

Neben seiner neuen Position leitet Andreas Mickisch im KVR weiterhin die Hauptabteilung I, zuständig für Sicherheit und Ordnung sowie Gewerbe. Zu den Aufgaben dieser Hauptabteilung gehören unter anderem das Veranstaltungs- und Versammlungsbüro, das Veterinärwesen, das Fundbüro, die Heimaufsicht und die Bezirksinspektionen. Auch der vom Stadtrat beschlossene künftige Kommunale Außendienst (KAD) der Landeshauptstadt fällt in seine Zuständigkeit. Andreas Mickisch ist Jurist und kennt die Stadtverwaltung aus verschiedenen Perspektiven. Er war im Baureferat, im Personal- und Organisationsreferat, in der Stadtkämmerei, dem Direktorium und dem Referat für Arbeit und Wirtschaft in unterschiedlichen Funktionen tätig. Bis zu seinem Wechsel ins Kreisverwaltungsreferat im Februar arbeitete der geborene Münchner, Jahrgang 1972, die vergangenen sechs Jahre im Büro des Oberbürgermeisters, zuletzt als Büroleiter von Oberbürgermeister Dieter Reiter.