zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Neuhausen


Zwei neue Parklizenzgebiete

Am Rotkreuzplatz in Neuhausen starten im November und Dezember zwei neue Parklizenzgebiete. Schon jetzt können dafür Anwohnerparkausweise beantragt werden.

Das Lizenzgebiet „Rotkreuzplatz Nord“ gilt ab 22. November. Es erstreckt sich zwischen Landshuter Allee, Dom-Pedro-Straße, St. Galler-Straße, Südlicher Auffahrtsallee, Renatastraße, Wendl-Dietrich-Straße und Leonrodstraße.

Das Lizenzgebiet „Rotkreuzplatz Süd“ gilt ab 20. Dezember. Es erstreckt sich zwischen Landshuter Allee, Leonrodstraße, Wendl-Dietrich-Straße, Renatastraße, Arnulfstraße und Richelstraße.

Die häufigsten Parkregeln in den Lizenzgebieten sind das Bewohnerparken und das Mischparken. Beim Bewohnerparken ist das Parken nur mit einem gültigen Parkausweis erlaubt. Beim Mischparken können Besucher gebührenpflichtig mit Parkschein ganztägig parken, Bewohner mit Parkausweis parken kostenlos und zeitlich unbegrenzt. Daneben wird es Mischformen bei den Parkregeln geben, die den im Tagesverlauf wechselnden Verkehrssituationen angepasst sind und die Belange der gewachsenen Viertel mit einer Mischung aus Wohnen, Gewerbe und Arbeiten widerspiegeln. An Straßenabschnitten mit Gewerbeeinheiten und Einzelhandel sind teilweise Kurzzeitparkflächen eingerichtet, um auch die Belange des Wirtschaftsverkehrs zu erfüllen. Die Überwachung der Gebiete übernimmt die Kommunale Verkehrsüberwachung der Landeshauptstadt München. Die beiden neuen Parklizenzgebiete ergänzen die bereits bestehenden 62 Gebiete, weitere sollen im Lauf des kommenden Jahres folgen.

Mit Beschluss des Stadtrats vom 27. November 2018 wurde das Kreisverwaltungsreferat gemeinsam mit dem Baureferat beauftragt, sieben weitere Parklizenzgebiete einzurichten sowie sieben bestehende zu erweitern. Mit den Gebieten Rotkreuzplatz Nord und Rotkreuzplatz Süd werden nun die ersten dieser neuen Parklizenzgebiete in Betrieb genommen. Das Baureferat stellt dafür knapp 200 Parkscheinautomaten, etwa 80 Zonentafeln und mehr als 660 Verkehrszeichenschilder auf.

Bewohnerinnen und Bewohner in einem der neuen Lizenzgebiete mit eigenem Auto und ohne Stellplatz auf Privatgrund können ab sofort schriftlich mit Vorlage des Fahrzeugscheins gegen eine Verwaltungsgebühr von 30 Euro jährlich einen Parkausweis mit einer Gültigkeitsdauer von einem oder zwei Jahren beantragen. Informationen zur Anmeldung, Antragsformulare und Gebietskarten gibt es auf www.muenchen.de/parken.