Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Plakatwettbewerb


Beendet: Plakatmotiv gesucht zum Thema Kultur- und Kreativwirtschaft in München

An Kultur- und Kreativschaffende in der Metropolregion München 
aus den Teilmärkten Musikwirtschaft / Buchmarkt / Kunstmarkt / Filmwirtschaft / Rundfunkwirtschaft / Markt für darstellende Künste / Architekturwirtschaft / Designwirtschaft / Pressemarkt / Werbemarkt / Software- und Gamesindustrie / Kunsthandwerk

Bewerbungsschluss: 10. November 2017

Worum geht es?

Gesucht werden Plakatmotive, die das Potential, die Innovationskraft, die Vielfalt und das Besondere der Kultur- und Kreativwirtschaft sichtbar machen.

Erwünscht ist ein künstlerisch-kreativer Ansatz, gerne mit Überraschungseffekt und hohem Aufmerksamkeitspotenzial. Die Plakatmotive, die auf Großflächen in der Nähe von Münchner Kreativstandorten angebracht werden sollen, sollen

  • das wirtschaftliche Selbstbewusstsein von Kreativen stärken („fair pay“)
  • für Berufe in der Kultur- und Kreativwirtschaft begeistern
  • andere Wirtschaftstreibende auf die Kultur- und Kreativwirtschaft aufmerksam machen
  • München als kreative Stadt zeigen und dieses Image stärken

Welche Auszeichnungen werden vergeben?

Es werden bis zu 5 Plakatmotive ausgewählt, die mit jeweils 1.500 Euro ausgezeichnet werden und anschließend umgesetzt werden sollen. Es können zudem bis zu 5 Plakatmotive mit jeweils 500 Euro ausgezeichnet werden. Für die Ausarbeitung, den Druck und die Plakatierung stehen insgesamt mindestens 15.000 Euro zur Verfügung.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich professionell tätige Kultur- und Kreativschaffende aus der Metropolregion München. Wünschenswert ist es, dass sich Teams bewerben, die mindestens zwei der elf Teilmärkte zugeordnet werden können. Es ist aber auch zulässig, sich als Einzelperson mit einem Entwurf zu bewerben.

Was kann eingereicht werden?

Motive, die sich für Plakataktionen in unterschiedlichen Formaten eignen – z.B.:

  • Großplakate (Querformat)
  • Plakate (DIN A 1 und kleiner, Hochformat)

Die Motive müssen zweidimensional umsetzbar sein. Die eingereichten Entwürfe müssen über reine Skizzen hinausgehen, aber noch nicht druckreif ausgearbeitet werden. Folgende Logos müssen gut sichtbar platziert werden:

Logos Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Logos

Die Logos der Stadt und des Kompetenzteams sowie der Verweis auf #kreativmuenchen und www.kreativ-muenchen-crowdfunding.de müssen auf dem Plakat gut sichtbar platziert sein. Darüber muss der Schriftzug „Ein Ideenwettbewerb von“ angebracht werden.

Option: Anbei finden Sie auch die Logos der Teilmärkte der Kultur- und Kreativwirtschaft. Sie können diese gestalterisch einsetzen, wenn Sie möchten.

Wie werden die Plakatmotive ausgewählt?

Über die Auswahl der Plakatmotive und Auszeichnungen entscheidet eine Jury. Für die Jury sind angefragt: Angela Kesselring (SZ Scala), Amandus Sattler (Architekt), Stefan Sutor (Bayerische Landeszentrale für neue Medien BLM), Adele Kohout (DOKfest), Dr. Silke Claus (bayern design), Marion Bösker (Literaturhaus München), Amadeo Gaigl (boheme), Petra Lorenz (Commclubs), Roland Trescher (Improtheater), Petra Deka (ACT Music), Florence Baur (Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst), Jürgen Enninger (Leiter Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft), Jennifer Becker (Kulturreferat der Landeshauptstadt München), Maximilian Leuprecht (Kulturreferat der Landeshauptstadt München)

Wann und wo werden die Plakate zu sehen sein?

Ab März 2018 auf Plakatflächen in kultur- und kreativwirtschaftlichem Umfeld – z.B. in der Nähe des Werksviertels, im Kunstareal, in der Nähe von Hochschulen etc.

Hintergrund des Plakatwettbewerbs

In der Stadt München arbeiten 95.000 Personen in der Kultur- und Kreativwirtschaft, in der Metropolregion München sind es 189.000. Der Umsatzanteil dieser Branche an der Gesamtwirtschaft liegt mit 3,8% deutlich über dem Bundesdurchschnitt und wächst weiter.

Das klingt zunächst gut – bei genauerer Betrachtung haben es jedoch vor allem Einzelunternehmer/innen oft schwer, sich auf dem Markt erfolgreich zu behaupten.

Die Landeshauptstadt München möchte die Rahmenbedingungen der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion München verbessern. Wertschätzung und Sichtbarkeit für die Kultur- und Kreativwirtschaft und ihre Arbeitsformen ist ein Ansatz, der unter anderem mit der Plakataktion verfolgt wird.

Der Wettbewerb wird finanziert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München und durchgeführt vom Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft. Dieses bündelt die Expertise aus verschiedenen städtischen Bereichen (Wirtschafts- und Kulturförderung, Immobilienverwaltung). Das Kompetenzteam unterstützt bei unternehmerischen Herausforderungen, zeigt Chancen und Potentiale auf, vernetzt mit anderen Kreativunternehmen, möglichen Partnern oder Institutionen und hilft bei der Raumsuche. Immer mit dem Ziel, dass Kultur- und Kreativschaffende von ihrer Arbeit leben können.

Wie muss die Bewerbung aussehen?

Es ist ausschließlich eine digitale Bewerbung an kreativ@muenchen.de möglich. Sie muss bis zum 10. November 2017 mit folgenden Unterlagen im PDF-Format eingehen:

Bewerbungsschreiben

  • max. zwei DIN A 4 Seiten Text
  • mit den vollständigen Kontaktdaten aller Mitwirkenden
  • mit Angaben zur beruflichen Vita des Teams bzw. der einzelnen Mitwirkenden

bis zu drei Motiventwürfe

  • pro Motiventwurf eine DIN A 4 Seite
  • jeweils mit Namen der Mitwirkenden
  • Titel der Arbeit
  • Angaben zur Technik
  • Angaben zum Ausarbeitungsaufwand (in Euro)

Folgender Passus muss von allen Mitwirkenden unterschrieben werden:

Hiermit wird bestätigt, dass das eingereichte Motiv / die eingereichten Motive von mir / uns stammen. Bei einer Auswahl durch die Jury sind mit der Auszeichnung in Höhe von 1.500 Euro werden die uneingeschränkten Nutzungsrechte für das Plakatmotiv an die Landeshauptstadt München übertragen. Die Landeshauptstadt München darf das Motiv insbesondere aber nicht ausschließlich im Rahmen einer Plakatkampagne, in einer Online-Bildergalerie, auf Postkarten, Roll Ups oder Banner verwenden.
Die druckreife Ausarbeitung des eingereichten Plakatmotivs wird separat abgegolten. Wir verpflichten uns / ich verpflichte mich, die druckreife Ausarbeitung zu dem Preis zu leisten, der von mir als Ausarbeitungsaufwand angegeben wurde. Eine Garantie für die Beauftragung einer druckreifen Ausarbeitung besteht nicht. Die Abgabe des druckreifen Motivs erfolgt verbindlich bis 31. Januar 2018.

→ Unterschrift aller Mitwirkenden!

Termine

10. November 2017: Bewerbungsschluss
Anfang Dezember 2017: Bekanntgabe der ausgezeichneten Plakatmotive
bis 31. Januar 2018: druckfertige Ausarbeitung durch die Urheber
März 2018: Erste Umsetzung der Plakataktion in der Stadt

Kontakt

Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft

Dachauer Straße 114
2. Eingang links, 2. OG rechts
80636 München