Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Dwelling Munich


„Dwelling Munich“ von Charles Simonds / Mai bis September 2017, München  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Maximilian Geuter

Ein Kunstprojekt von Charles Simonds und Münchner Jugendlichen

Mai bis Juli 2017

„Habt ihr die Little People gesehen? Sagt ihnen, ihre Häuser sind fertig.“

Seit den 1970er Jahren baut der New Yorker Künstler Charles Simonds winzige Behausungen für die imaginäre Bevölkerung der Little People in Stadtvierteln auf der ganzen Welt, sogenannte Dwellings. Sie entstehen spontan und unangekündigt im öffentlichen Raum, in Nischen und Umbruchsituationen, überraschen aber auch in kommerziellen Schaufenstern, auf Mauervorsprüngen und auf Fenstersimsen.

„Dwelling Munich“ trug dieses Projekt und Experiment fort und verpflanzte es in die Münchner Situation. In München hinterließ Charles Simonds von Mai bis Juli 2017 mehrere seiner Dwelling Places, die er unangekündigt an verschiedenen Orten gebaut hatte.

Neben seinen eigenen Dwellings führte Simonds mehrere Workshops mit Jugendlichen in unterschiedlichen Stadtvierteln von Giesing bis Hasenbergl durch. Gemeinsam wurden kleine Miniatursiedlungen und visionäre Architekturen auf eigens für die jeweiligen Räume gebauten Plattformen geschaffen.

Ein Projekt der Reihe Kunst im öffentlichen Raum – ein Programm des Kulturreferats der Landeshauptstadt München

Kuratiert von Beate Engl, Luise Horn (Kunstraum München) und Stephanie Weber (Städtische Galerie im Lenbachhaus). Grafik von Ibrahim Öztaş.

In Zusammenarbeit mit dem Kunstraum München, der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, dem Lehrstuhl für Bildende Kunst Prof. Tina Haase an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München, der Münchner Stadtbibliothek Hasenbergl sowie der Willy-Brandt-Gesamtschule, dem Wittelsbacher Gymnasium und dem Gisela-Gymnasium.