zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

AugenBlicke


Portraitfotos von Erika, 11 Jahre und Herbert, 16 Jahre alt von ca. 1940  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Kunst-Insel am Lenbachplatz, München

Kunst im öffentlichen Raum auf 5 x 5 Meter von Georg Soanca-Pollak. 30. Oktober bis 20. November 2019.

Am 20. November 1941 wurden die ersten jüdischen Bürgerinnen und Bürger aus München deportiert und wenige Tage später ermordet. Der Münchner Künstler Georg Soanca-Pollak erinnert mit seiner Installation AugenBlicke an das Schicksal jener Münchnerinnen und Münchner, die Opfer dieser ersten Deportation geworden sind.

Zwei überlebensgroße Portraits blicken von der Kunst-Insel auf Autofahrer und Passanten. Erika, 11 Jahre und Herbert, 16 Jahre alt. Beide hatten etwas gemeinsam: sie waren jüdisch und wurden mit dem gleichen Zug deportiert. Am 25. November 1941 wurden beide in Kaunas, Litauen ermordet.

Erika und Herbert sind zwei der Schulkinder, die mit dem ersten Transport die Straßen und ihre Klassenzimmer verlassen haben und nicht mehr in ihre Heimatstadt München zurückkehren sollten. Durch die überlebensgroße Darstellung entreißt Soanca-Pollak das Schicksal der beiden der Anonymität. Die Installation gibt der individuellen Geschichte dieser zwei Menschen wieder ein Gesicht und ermöglicht so dem Betrachter eine sehr persönliche Begegnung mit der Vergangenheit. Die Intention des Künstlers ist es dabei, nicht didaktisch auf den Völkermord während des Dritten Reichs hinzuweisen, sondern den beiden Menschen auf den Fotos näher zu kommen, sich an sie zu erinnern und gleichzeitig Abschied zu nehmen. Am 20. November 2019 werden sie uns - wie damals „als die Menschen aus der Stadt verschwanden“ - wieder verlassen.

Als Grundlage für das Projekt AugenBlicke diente das „Biographische Gedenkbuch der Münchner Juden 1933-1945“, das vom Stadtarchiv München herausgegeben worden ist. Fotos: © Stadtarchiv München

Georg Soanca-Pollak (geboren 1967 in Klausenburg, Rumänien) lebt und arbeitet in München.

Kontakt

Kunst-Insel am Lenbachplatz