Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Schlaf, Bürger, schlaf!


Das 5 x5 Meter große Billboard auf dem Lenbachplatz, auf dem die Noten zu dem Lied "Schlaf, Kindchen, schlaf!" zu sehen sind. Darunter steht der Text "Schlaf, Bürger, schlaf! Du weißt nicht mehr was war..."  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Foto: Sandra Singh

Kunst-Insel am Lenbachplatz, München

Kunst im öffentlichen Raum auf 5 x 5 Meter von Franka Kaßner.
7. November 2018 bis 15. Januar 2019

Die Künstlerin erinnert mit ihrer Arbeit „Schlaf, Bürger, schlaf!“ an die Novemberereignisse 1918 und an Kurt Eisner, der vom 7. auf den 8. November 1918 den Freistaat Bayern proklamierte. Auf der Vorderseite ist ein Notensatz des Kinderliedes "Schlaf, Kindlein, schlaf!" mit abgeändertem Text zu "Schlaf, Bürger, schlaf!" abgedruckt. Die Rückseite ist in leuchtendem Rot monochrom gestaltet und mit einer Fußnote zu Kurt Eisner versehen.

Das Kunstwerk Franka Kaßners appelliert in Reminiszenz an Kurt Eisner – idealistischer Pazifist und einer der Begründer des Freistaats Bayern – an unsere gesellschaftliche und politische Verantwortung für den Erhalt der Demokratie. Es soll gleichermaßen für historische wie für heutige politische Ereignisse sensibilisieren. Als Neufassung eines der populärsten deutschen Kinderlieder entwickelt „Schlaf, Bürger, schlaf!“ eine Aufforderung an uns alle. Die trügerische, einlullende Melodie steht im drastischen Widerspruch zum Inhalt des Textes. Mit dieser Dissonanz möchte die Künstlerin aufrütteln: Wofür lohnt es sich zu kämpfen? Und wogegen?

Franka Kaßner, 1976 in Oschatz geboren, lebt und arbeitet in München und Leipzig

Das 5 x5 Meter große Billboard auf dem Lenbachplatz. Die Fäche des Billboards ist komplett rot, klein steht in Weiß darauf: "* In der Nacht vom 7. auf den 8. November 1918 proklamiert Kurt Eisner den Freistaat Bayern."  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
„* In der Nacht vom 7. auf den 8. November 1918 proklamiert Kurt Eisner den ...
© Foto: Sandra Singh

Was ist die Kunst-Insel am Lenbachplatz?

Mit der großformatigen Collage „Pay Nothing Until April“ von Ed Ruscha startete 2013 das neuartige Münchner Ausstellungsformat der „Kunst-Insel“ im öffentlichen Raum auf dem Lenbachplatz. Das 5 x 5 Meter große Billboard war ein Teil der von Elmgreen & Dragset 2013 in München kuratierten Reihe „A Space Called Public / Hoffentlich öffentlich“. Seit 2013 ist diese „Kunst-Insel“ am Lenbachplatz eine zunehmend wichtige Adresse für temporäre großformatige Arbeiten Münchner Künstlerinnen und Künstler geworden. Formal den überdimensionierten Werbetafeln nachempfunden, ist die Kunst-Insel inhaltlich ein Ort für temporäre Kunst im öffentlichen Raum – garantiert kommerzfrei.

Kunst in öffentlichen Raum – ein Programm des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.