Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Heat is a form of motion – Das Rumford-Labor


Kartoffel vor Rumfordschlösschen  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Alix Stadtbäumer

Yvonne Leinfelder und Alix Stadtbäumer

Eine Kunstaktion im öffentlichen Raum
Eröffnung am Samstag, 24. Mai 2014, 15 Uhr, Orangerie im Englischen Garten
Laufzeit bis Ende Juni 2014

Im Jahr 2014 jährt sich zum 200sten Mal der Todestag des Erfinders und Reformers Sir Benjamin Thompson, der als Graf Rumford in die Geschichte Münchens eingegangen ist. Unter anderem führte er die Kartoffel als Volksnahrungsmittel ein, erfand mit der „Rumford-Suppe“ ein Eintopfgericht als Armenspeise und ließ im Englischen Garten Soldatengärten anpflanzen zur besseren Ernährung der Armee.

Das „Rumford-Labor“ von Yvonne Leinfelder und Alix Stadtbäumer ist ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum, das sich mit der Person Rumfords und seinen für das damalige München radikalen und innovativ-modernen Reformansätzen auf künstlerische Weise beschäftigt.

Dabei gehen die beiden Künstlerinnen spartenübergreifend vor, um an das Multitalent Benjamin Thompson zu erinnern: So finden temporäre Kunstaktionen mit sozialen, künstlerischen und wissenschaftlichen Aspekten statt, ebenso auch Workshops, Führungen und Begleitveranstaltungen. Das Kunstprojekt bespielt mehrere Orte im öffentlichen Stadtraum und strahlt in unterschiedliche Stadtviertel aus.

Bildergalerie