Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Im Bunker


Frau und zwei Kinder in einem Bunker. Die Mutter putzt die Platte eines alten Holztischs, die Kinder halten sich die Faust an die Stirn.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Stephan Vorbrugg, FortisGreen Film+Medien

Kunst im öffentlichen Raum von Veronika Veit

Multimediainstallation von Veronika Veit am Gasteig, S-Bahn Ausgang Rosenheimer Straße
10. September bis 9. Dezember 2017 (täglich)
Ein Projekt der Reihe „München – Rechts der Isar“

»Es gibt kein richtiges Leben im falschen.« Mit dieser Sentenz von Adorno klingt die Intention des Projektes an, mit dem Veronika Veit einen Bunkereingang im Außenbereich des Gasteig platziert. Ein Fenster erlaubt den Blick auf den streng strukturierten Alltag einer isoliert lebenden Familie. In einer Zeit, in der es zunehmend um Individualisierung statt um Gemeinschaft geht und Selbstoptimierung bereits im Kindergarten ein Thema ist, soll diese Intervention stören, aufrütteln und provozieren.

Eröffnung

Samstag 9. September 2017, 18 Uhr mit einer Einführung von Anna Schneider, Haus der Kunst München

Künstlergespräch

Freitag 6. Oktober 2017, 19 Uhr. Susanne Touw, Leiterin Bereich Medienkunst, Sammlung Goetz München im Gespräch mit Veronika Veit.
Gasteig, Erdgeschoss Raum 0131, Eintritt frei

„Im Bunker“ von Veronika Veit ist das vierte Projekt der diesjährigen Reihe „München – Rechts der Isar“ der Kunst im öffentlichen Raum, des Kulturreferats der Landeshauptstadt München. Sechs Münchner Künstlerinnen und Künstler stehen zwischen Juli und Oktober mit ausgewählten Orten und Plätzen in Giesing, Haidhausen, Harlaching und Neuperlach in einem temporären Kunstdialog.

Kunst im öffentlichen Raum – ein Programm des Kulturreferats der Landeshauptstadt München