Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Bewerbungsbedingungen / Ausschreibung


Fernsehpreis LiteraVision

Mit dem Fernsehpreis LiteraVision werden deutschsprachige Fernsehsendungen, die auf beispielhafte Weise über Autoren und Autorinnen sowie über Bücher (aus dem Bereich Belletristik) informieren, augezeichnet.

Folgende Programmsparten sind dabei vorgesehen:

  • kürzere Beiträge über Bücher in Magazinsendungen
  • längere Sendungen über Autorinnen/Autoren und literarische Themen

Die Beiträge können sowohl Kurzbeiträge über Bücher in Magazinsendungen als auch längere Autorenportraits sein. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury mit Fachleuten aus Journalismus, Literatur und Film sowie Mitgliedern des ehrenamtlichen Stadtrats. Die zweitägige Jurysitzung, bei der die Filme der engeren Wahl gezeigt und diskutiert werden, ist öffentlich. Im Anschluss findet die Preisverleihung statt, bei der die preisgekrönten Filme vorgeführt werden. 

In die Auswahl kommen ausschließlich im jeweiligen Vorjahr und Vorvorjahr erstmals ausgestrahlte Sendungen. Vorschläge können von den öffentlich–rechtlichen und privaten Rundfunkanstalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie von Produzentinnen und Produzenten und Filmschaffenden aus diesen Ländern eingereicht werden.

Einzusenden sind:

  • drei technisch einwandfreie DVD-Kopien
  • eine Inhaltsangabe der eingereichten Fernsehproduktion
  • biographisches Material über den/die Filmemacher/Filmemacherin
  • das beiliegende ausgefüllte Formblatt (PDF) (PDF, 112 KB)

Bewerbungsschluss

Der Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist am 15. März 2018.

Bitte beachten Sie: Für die Bewerbungsfrist ist das Eingangsdatum gültig und nicht der Poststempel! Bewerbungen, die nicht fristgerecht eingereicht werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 1
Bildende Kunst, Darstellende
Kunst, Film, Literatur, Musik,
Stadtgeschichte, Wissenschaft

Burgstraße 4
80331 München

Kontakt:
Katrin Dirschwigl