Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Internationale Austauschkooperationen


Internationale Austauschkooperationen

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München fördert den internationalen Kulturaustausch und die länderübergreifende Kooperation Münchner Kulturschaffender. In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut bieten wir jährlich Austauschprogramme mit verschiedenen Städten der Welt an.

Aktuelle Austauschkooperationen

Taipei Artist Village, Taiwan

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, das Apartment der Kunst (München), das Goethe-Institut Taipei und die Taipei Culture Foundation bieten für eine/n Münchner Künstler/in eine dreimonatige Residenz in Taipei (Taipei Artist Village oder Taipei Treasure Hill) an. Der Aufenthalt ist Teil eines Austauschprogramms zwischen den beiden Städten, bei dem im Gegenzug einem/einer Künstler_in aus Taiwan ein Aufenthalt als artist-in-residence in der Villa Waldberta oder im Ebenböckhaus in München (Hyperlink air-m.de) und eine Einzelausstellung im Apartment der Kunst in München ermöglicht wird.

Zeitraum: Drei Monate im April – Mai – Juni

Nächste Bewerbungsfrist: wird noch bekanntgegeben

Wir bieten:

  • Reisekosten für den Flug (economy class) München – Taipei – München

  • Aufenthaltskosten in Taipei für drei Monate (pro Monat je 1.200 Euro)

  • Materialkosten in Höhe von 40.000 NT$ (je nach Umrechnung max. ca. 1.100 Euro) durch das Taipei Artist Village

  • Wohn-/Arbeitsstudio

  • Ausstellung im Taipei Artist Village sowie ggfs. Unterstützung hierfür durch das

    Goethe-Institut Taipei

  • Einzelausstellung im Apartment der Kunst, München

Gwangju Museum of Art, International Residency, Südkorea

Das Kulturreferat München, der super+CENTERCOURT München, das Goethe-Institut Korea und das Gwangju Museum of Art bieten eine dreimonatige Residenz in Gwangju (International Residency, Gwangju Museum of Art) an. Der Aufenthalt in Gwangju ist Teil eines Austauschprogramms zwischen den beiden Städten, bei dem im Gegenzug einem oder einer Künstler_in aus Gwangju ein Aufenthalt als artist-in-residence in der Villa Waldberta oder im Ebenböckhaus in München (Hyperlink air-m.de) und eine Einzelausstellung im super+CENTERCOURT in München ermöglicht wird.

Zeitraum: Drei Monate im September – Oktober – November

Bewerbungsfrist: wird noch bekanntgegeben

Wir bieten:

  • Reisekosten für einen Flug (economy class) München – Gwangju – München

  • Aufenthaltskosten in Gwangju für drei Monate (pro Monat 1.200 Euro)

  • Wohn-/Arbeitsstudio

  • Öffentliche Präsentation im Format eines „open studios“ und einer Einzelausstellung

Jury und Entscheidungsverfahren

Eine Jury, bestehend aus Vertreter_innen der jeweiligen Münchner Kooperationspartner sowie zwei externen Münchner Expert_innen wählt pro Programm drei Kandidat_innen aus und schickt diese „shortlist“ an die betreffende Partnerorganisation in Taipei und Gwangju, welche dann die Entscheidung für Ihren jeweiligen Austausch trifft.

Bewerbung

Bitte beachten Sie dazu die jeweils aktuellen Ausschreibungen.

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich bei uns. Wir beraten Ihnen gerne!

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 3
Kulturelle Bildung, Internationales,
Urbane Kulturen

Burgstraße 4
80331 München

Kontakt:
Laura Sánchez Serrano