zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Tonnenhalle


Tonnenhalle  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Die Tonnenhalle im Kreativquartier

Die Tonnenhalle, auch Rohrlagerhalle, entstand 1926. Sie wurde durch die Baufirma Wayss und Freitag errichtet, ist eine als Flachtonne ausgebildete freitragende Eisenbetonkonstruktion und gilt als formalästhetisch überzeugender Funktionsbau. Die Tonnenhalle wurde von den Münchner Stadtwerken zuletzt als Hochregallager genutzt. Sie ist als Industriebaudenkmal in die bayerische Denkmalliste eingetragen und befindet sich im Eigentum der Landeshauptstadt München. Sie gilt als entwicklungsgeschichtlich bedeutsames Zeugnis der Vergangenheit.

Grundfläche: ca. 2.500m² Länge: 106m Breite: ca. 23m Höhe: 8,70 / 14,30m