Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Münchner Inklusionstag


Eingang zu einem Tagungsraum, vor dem ein Monitor mit dem Hinweis "Münchner Inklusionstag" angebracht ist.  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Anthony Body, anthonyboyd.graphics

Achtung! Der Münchner Inklusionstag im Gasteig wird verschoben!

Der Münchner Inklusionstag, der für 10. März im Gasteig geplant war, wird verschoben. Sobald der Ersatztermin bekannt ist, wird er veröffentlicht.

Ein großer Teil der Gäste und Mitwirkenden sind Menschen mit Behinderungen, darunter auch Personen mit einem stark erhöhten Gesundheitsrisiko bei Atemwegserkrankungen, wie sie beispielsweise durch Corona- oder Grippeviren ausgelöst werden können. Damit alle, die zugesagt hatten, am Münchner Inklusionstag unbesorgt teilnehmen können, hat sich die Stadt für eine Verschiebung entschieden. Für den Inklusionstag sind rund 30 Vortragende, Workshopleitungen und Akteurinnen und Akteure vorgesehen. Für die ganztägige Veranstaltung zu allen Themen der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) hatten sich über 360 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Sie werden über die Verschiebung informiert.

Veranstaltet wird der Inklusionstag vom Kultur- und vom Sozialreferat. Er ist eine Maßnahme im Rahmen der Umsetzung der UN-BRK. Ziel ist es, allen Menschen gleiche Rechte und Teilhabemöglichkeiten zu geben. Inklusion meint in diesem Sinn, in allen Lebensbereichen dabei sein zu können – ohne Einschränkung wegen einer Behinderung.

Pressekontakt: presse.kulturreferat@muenchen.de

Geplantes Programm

Moderation: Dörte Maack

Ab 8.45 Uhr: Ankommen

9.30 Uhr: Grußwort
Christine Strobl, 3. Bürgermeisterin und Schirmpatin

9.50 Uhr: Kabarett
Martin Fromme

10.20 Uhr: Diskussion „Bis hierhin und noch weiter“
Holger Kiesel, Bayerischer Behindertenbeauftragter
Oswald Utz, Münchner Behindertenbeauftragter
Nadja Rackwitz-Ziegler, Cornelia von Pappenheim, Vorstand Münchner Behindertenbeirat

10.40 Uhr: Leitvortrag „Inspiration, Innovation, Inklusion – von der Motivation zur Aktion“
Prof. Dr. Ulrich Hase, Behindertenbeauftragter Schleswig-Holstein

12 Uhr: Mittagspause

13 Uhr: Theater: „Apropos“ Theater

13.30 Uhr: Workshops zur UN-Behindertenrechtskonvention

  • Workshop 1: Ohne Arbeit ist alles nichts
  • Workshop 2: Mitmachen und anleiten: Kunst- und Kulturprojekte selbst umsetzen
  • Workshop 3: Bewegung und Sport – Ideen und Wirklichkeit
  • Workshop 4: Die Verkehrswende – eine echte Chance für die Inklusion
  • Workshop 5: Das Bundesteilhabegesetz und die UN-Behindertenrechtskonvention – Alles was Recht ist
  • Workshop 6: Was tut sich im Gesundheitsbereich für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in München?
  • Workshop 7: Was ist Leichte Sprache? Eine Einführung mit praktischen Übungen
  • Workshop 8: Digitalisierung – und zwar für alle
  • Workshop 9: Zu Hause wohnen bleiben trotz Behinderung
  • Workshop 10: Darfs ein bisschen mehr sein? Von der Bereicherung durch Kunst und Kultur
  • Workshop 11: Living Library - Ein lebendes Buch

14.15 Uhr: Kaffeepause

15 Uhr: Workshops zur UN-Behindertenrechtskonvention

  • (siehe Workshops um 13.30 Uhr)

16 Uhr: Schlussplenum

Ca. 16.30 Uhr: Ende

Von 9:30 bis 16:30 Uhr: Markt der Möglichkeiten

  • Stand 1: Barrierefreie Veranstaltungen
  • Stand 2: Freizeit für Erwachsene
  • Stand 4: Freizeit, Kinder und Jugend
  • Stand 5: Bürgerschaftliches Engagement
  • Stand 6: Gehörlosenkultur
  • Stand 7: Teilhabeberatung
  • Stand 8: Barrierefreiheit
  • Stand 9: Mädchen und Frauen
  • Stand 10: Migration
  • Stand 11: Arbeit
  • Stand 12: Mobilität
  • Stand 13: Allgemeine Informationen

Veranstaltungsort

Gasteig

Rosenheimer Straße 5
81667 München

Ausstattung / Barrierefreiheit:

Ebenerdig, elektrischer Türöffner - teilweise auch innen, Lifts zu allen Ebenen, Bedienungstableaus in den Lifts mit Brailleschrift.
Barrierefreie WCs in allen Ebenen (von vorn und einer Seite anfahrbar).