zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung


Ziele und Konzeption

"Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen. Es ist vielmehr eine Methode, um zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden."  (Paul Auster)

Die Förderung Kultureller Bildung hat in München eine lange Tradition und wird durch viele engagierte Partner in der Stadt ermöglicht: Vereine, Initiativen, Künstlerinnen und Künstler, Museen, Theater, Bibliotheken und vieles mehr. So hat München heute eine vielfältige kulturelle Bildungslandschaft, die alle Kunst- und Kultursparten umfasst und alle Altersgruppen ansprechen möchte.

Die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung wurde 2009 geschaffen. Ihr Ziel ist, allen Münchnerinnen und Münchnern Zugang zu Kultur zu ermöglichen und sie darin zu unterstützen, künstlerische Ausdrucksformen selbst zu erproben. Dafür fördert sie zum einen qualitätsvolle Projekte aller Kunstsparten, die zum Mitmachen einladen. Zum anderen kümmert sie sich um die Voraussetzungen und Strukturen, die die Akteurinnen und Akteure in ihrer Arbeit unterstützen. Das können Qualifizierungsangebote sein wie Fortbildungen und Fachtage, die Unterstützung von Netzwerken und Runden Tischen, Konzeptberatungen, oder der Ausbau der Zusammenarbeit von Schulen mit Kulturvermittlerinnen und  -vermittlern. Da Kulturelle Bildung eine Querschnittsaufgabe ist, moderiert die Koordinierungsstelle die Aktivitäten von drei städtischen Referaten: Das Sozialreferat, das Referat für Bildung und Sport und das Kulturreferat.

Mit dem Projektfond von jährlich 150.000 Euro fördert die Koordinierungsstelle innovative künstlerische und kreative Projekte, die aktive Teilhabe an Kultur ermöglichen.

Konzeption Kulturelle Bildung für München

Die Arbeit der Koordinierungsstelle basiert auf der Konzeption Kulturelle Bildung für München. Im Mai 2019 wurde die Fortschreibung dieser einstimmig vom Kulturausschuss, Bildungsausschuss, Sozialausschuss und Kinder- und Jugendhilfeausschuss beschlossen. Die Sitzungsvorlage ist im RatsInformationsSystem einsehbar. An der Erstellung der Fortschreibung waren die drei federführenden städtischen Referate, Vertreterinnen und Vertreter der freien Szene sowie Institutionen für Bildung, Kultur und Soziales beteiligt. Voraussichtlich im Herbst 2019 wird eine gedruckte Kurzfassung der neuen Konzeption erscheinen.

Musenkuss

Mit der Online-Plattform Musenkuss richtet sich die Koordinierungsstelle an Bildungs- und Sozialeinrichtungen, wie auch an Privatpersonen. Die Plattform bietet einen Überblicküber qualitätsgeprüfte Angebote der Kulturellen Bildung in München. Außerdem gibt es zahlreiche Serviceangebote für alle, die sich in der Kulturellen Bildung engagieren.
www.musenkuss-muenchen.de
 

Newsletter

Der Newsletter Kulturelle Bildung informiert über Fachveranstaltungen, Fortbildungen, Fördermöglichkeiten, Projekte, Publikationen und Stellenangebote.
Newsletter abonnieren