Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Temporäre Arbeitsmöglichkeit im MakerSpace


Ausschreibung für Bildende und Angewandte Künstlerinnen und Künstler

In einem Pilotprojekt bietet die Landeshauptstadt München in Kooperation mit der UnternehmerTUM MakerSpace GmbH Kunstschaffenden die Möglichkeit, an einem künstlerischen Vorhaben im MakerSpace zu arbeiten.

Dazu finanziert das Kulturreferat Künstlerinnen und Künstlern die temporäre Nutzung der 1.500 Quadratmeter großen Hightech-Werkstatt in München Garching und damit den Zugang zu professionellen Maschinen und Werkzeug zur Realisation von Kunstobjekten.

In der Werkstatt stehen unterschiedliche Bereiche wie Maschinen-, Metall- und Holzwerkstatt sowie für Textil- und Elektroarbeiten zur Verfügung. 3D-Drucker, Lasercutter und eine Wasserstrahlschneidemaschine bieten die Möglichkeit, eine Vielzahl an Materialien zu bearbeiten. Der MakerSpace ist darauf spezialisiert, Ideen und Innovationen in Form von Prototypen und Kleinserien zu realisieren.

Das Kulturreferat vergibt an Künstlerinnen und Künstler insgesamt zehn Einmonatsmitgliedschaften. Es handelt sich um Gutscheine, die innerhalb eines Jahres eingelöst werden können. Somit ist der Zeitraum für die Monatsmitgliedschaften innerhalb eines Jahres ab Vergabe frei wählbar. Je nach individuellem Bedarf ist die Bewerbung für einen oder zwei Monate möglich.

Um die Maschinen und Werkzeuge im MakerSpace voll nutzen zu können, ist es Voraussetzung, die Sicherheits- und Grundfunktionskurse zu den entsprechenden Maschinen zu besuchen. Diese Kurse kosten einmalig zum Beispiel

  • 65 € (3D-Drucker (FDM, SLA), Elektronikwerkstatt für Anfänger, etc.)
  • 95 € (3D-Scannen, Esprit CAM 2,5D für die Haas VF-2, Schweißen, etc.)
  • 135 € (Wasserstrahlschneiden, CNC-Holzfräse ShopBot, etc.)
  • 210 € (CNC-Fräsen mit der Haas VF-2 für Einsteiger, etc.)

Das Kulturreferat vergibt die Monatsmitgliedschaften in Kombination mit Wertgutscheinen in Höhe von bis zu 150 €, die für Kurse (aber auch Material) eingesetzt werden können. Weitere Kurse können selbstverständlich auf eigene Kosten dazugebucht werden.

Bewerbungsschluss ist Donnerstag, 31. Januar 2019.

Ein Gremium aus VertreterInnen des Kulturreferats der Landeshauptstadt München, des BBK München und Oberbayern e.V. sowie der UnternehmerTUM MakerSpace GmbH entscheidet bis Ende Februar über die Vergabe der Gutscheine, eine entsprechende Benachrichtigung wird im März versandt.

Bitte bewerben Sie sich mit

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte an

Landeshauptstadt München
Kulturreferat
z. Hd. Nicola Harenberg
Burgstr. 4
80331 München

Die Förderung durch das Kulturreferat in Form der kostenlosen Nutzung der Werkstatt für ein bzw. zwei Monate ist personengebunden und kann nicht übertragen werden. Die Organisation der Mitgliedschaft übernimmt die UnternehmerTUM MakerSpace GmbH. Dem Kulturreferat ist nach der Nutzung des MakerSpace ein Bericht über das dort realisierte Projekt vorzulegen.

Das Kulturreferat weist den/die Bewerber/in darauf hin, dass es die zur Bearbeitung dieses Vergabeverfahrens und der Förderung erforderlichen personenbezogenen Daten des/der Bewerbers/in gemäß den Vorschriften des Bayerischen Datenschutzgesetzes sowie der Datenschutzgrundverordnung in der jeweils gültigen Fassung erhebt, verarbeitet, nutzt und an die mit der Bearbeitung dieses Vertragsverhältnisses befassten städtischen Dienststellen sowie an die UnternehmerTUM MakerSpace GmbH weiter gibt.
Nähere Informationen finden Sie unter www.muenchen.de/dsgvo

Kontakt für Rückfragen

nicola.harenberg@muenchen.de oder Telefon 089 233-21668