Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Ebenböck-Haus


  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Foto: Susanne Lorenz

Das Artist-in-Residence Programm im Ebenböck-Haus

Seit 2011 unterhält das Kulturreferat ein Artist-in-Residence Programm, das internationalen Gastkünstlerinnen und -künstlern die Möglichkeit bietet, sich für einen Zeitraum zwischen einem und drei Monaten in München aufzuhalten, um hier mit lokalen Partnern an gemeinsamen Projekten zu arbeiten. Es handelt sich um eine schöne, über 150 m² große Wohnung im Ebenböck-Haus (einer großzügigen Villa mit eigenem Park) in der Ebenböckstraße in München – Pasing, die im Stil einer „Künstler-WG“ von bis zu vier Künstlerinnen und Künstlern gleichzeitig bewohnt werden kann. Über die Belegung entscheiden das Kulturreferat und die Pasinger Fabrik.
Neben dem Artist-in-Residence Programm werden der Park sowie die Räume im Erdgeschoss während der Sommermonate für ein Veranstaltungsprogramm genutzt (siehe Download).

Zur Geschichte des Hauses

Im Jahr 1865 hatte die Familie Ebenböck ihre florierende Wachs­zieherei von München nach Pasing verlegt und dort einen Firmensitz samt Parkanlagen errichtet. Die Wachszieherei befand sich hier bis 1905, dann wurde die Firma stillgelegt. Einige ihrer Grundstücke konnten für den Bau der Knabenschule und für einen Sportplatz am Schererplatz genutzt werden. Die Wachsbleiche wurde im Jahr 1918 abgebrochen.

1926 wurde das Hauptgebäude zu einem spätklassizistischen Schlöss­chen mit französischen Parkelementen umgestaltet und diente der Familie vor allem als Sommersitz. Karl Valentin oder Carl Spitzweg zählten zu den Gästen, die die kunstsinnigen aber auch sozial stark engagierten Ebenböcks dort empfingen. Im Jahr 1952 wurde das Anwesen der Landeshauptstadt München vermacht, die Räume wurden seither vermietet. Langjährige Mieter in weiteren Räumen des Ebenböck-Hauses sind beispielsweise das Pasinger Archiv und das Archiv der Münchner Arbeiterbewegung.

Weitere Informationen finden Sie im KulturGeschichtsPfad Pasing-Obermenzing.

Kontakt
Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 3 Kulturelle Bildung, Internationales, Urbane Kulturen

Burgstraße 4
80331 München

Kontakt:
Dr. Martin Rohmer