Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Georg Elser-Gedenktafel


Georg-Elser-Bodenplatte  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Die Gedenktafel befindet sich am Gasteig

Die Gedenktafel ist am Platz des ehemaligen Bürgerbräukellers am Gasteig in den Boden eingelassen.

Am 8. November 1939 versuchte der Schreiner Johann Georg Elser im Münchner Bürgerbräukeller in Haidhausen ein Attentat auf Hitler zu verüben und dem Terrorregime der Nationalsozialisten ein Ende zu setzen. Das Vorhaben scheiterte, Georg Elser kam in das Konzentrationslager Dachau in Haft, wo er am 9. April ermordet wurde. 

1989, zum 50. Jahrestag des Attentates, wurde die Gedenktafel an der Stelle in den Boden eingelassen, an der die Gaststätte damals stand. Die Bodenplatte befindet sich zwischen dem Kulturzentrum am Gasteig und dem Gebäude der GEMA.

Auf der Gedenktafel ist folgender Text zu lesen:

„An dieser Stelle im ehemaligen Bürgerbräukeller versuchte der Schreiner Johann Georg Elser am 8. November 1939 ein Attentat auf Adolf Hitler. Er wollte damit dem Terror-Regime der Nationalsozialisten ein Ende setzen. Das Vorhaben scheiterte. Johann Georg Elser wurde nach 5 1/2 Jahren Haft am 9. April 1945 im Konzentrationslager Dachau ermordet.

Georg Elser zum Gedenken