Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Stiftung „Münchner Bürgerpreis für Demokratie - gegen Vergessen“


Prof. Dr. Hildegard Hamm-Brücher  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Prof. Dr. Hildegard Hamm-Brücher
© Foto: Orla Connolly/NS-Dokumentationszentrum

Informationen zu Stiftung und Preis

Die von der Münchner Ehrenbürgerin und langjährig engagierten Politikerin Prof. Dr. Hildegard Hamm-Brücher ins Leben gerufene Stiftung „Münchner Bürgerpreis für Demokratie – gegen Vergessen“ möchte zur Stärkung der Demokratie ermutigen, die Wachsamkeit gegenüber antidemokratischen Entwicklungen stärken und zur Auseinandersetzung über die NS-Vergangenheit im Sinne einer lebendigen Erinnerungskultur beitragen. Sie wurde am 27.10.2010 als nichtrechtsfähige Stiftung der Landeshauptstadt München gegründet.
Am 7. Dezember 2016 starb Prof. Dr. Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren.

Stiftung und Preis fördern insbesondere Projekte junger Menschen, die sich aktiv und beispielhaft für Demokratie einsetzen, Zeichen gegen rechtsextremistische Tendenzen und Ausgrenzung setzen und aufklärend im Sinne einer lebendigen Erinnerungskultur wirken.
 

Preis

Alle zwei Jahre wird ein mit 5.000 Euro dotierter Preis vergeben, der öffentlich ausgeschrieben wird. Die Ausschreibung und Vergabe wird von einer Jury betreut. Zusätzlich kann ein undotierter Ehrenpreis verliehen werden.

Preisträgerinnen und Preisträger

2017
Schülerinnen und Schüler des Ernst-Mach-Gymnasiums Haar und der Mittelschule Haar
Romani Rose (Ehrenpreis)

Zu den Jurybegründungen

2015
Die Löwenfans gegen Rechts
Christian Ude (Ehrenpreis)

Zu den Jurybegründungen

2013
Die städtischen Schulen Bertolt-Brecht-Gymnasium, Heinrich-Heine-Gymnasium und Luisengymnasium
Städtische Berufsschule für Farbe und Gestaltung
Dr. Rachel Salamander (Ehrenpreis)

Zu den Jurybegründungen

2011
Städtisches Sophie-Scholl-Gymnasium
Schülergeschichtswerkstatt der Hauptschule an der Schleißheimer Straße
Filmteam „Kick it like Kurt“
Dr. Hans-Jochen Vogel (Ehrenpreis)

Spenden

Damit die Stiftung verstärkt Projekte fördern kann, ist sie offen für Spenden und Zustiftungen.

Spendenkonto
Landeshauptstadt München
HypoVereinsbank München
Kto.: 813 000
BLZ: 700 202 70
IBAN: DE34 7002 0270 0000 0813 00
BIC: HYVEDEMMXXX
Verwendungszweck: Kulturreferat, Münchner Bürgerpreis

Die Stiftung wird verwaltet und vertreten vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Referatsleitung
Beteiligungsmanagement

Burgstraße 4
80331 München

Kontakt:
Beate Schlegelmilch