Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Sonderausschreibung 2021


Arbeitsstipendien

Der Stadtrat der Landeshauptstadt München hat für 2021 zusätzliche Förderprogramme für die Münchner Freie Szene im Kunst- und Kulturbereich beschlossen. Damit sollen Kunst- und Kulturschaffende in der Corona-Situation zusätzlich unterstützt werden. Die bestehenden Förderprogramme bleiben unverändert erhalten, ebenso wie die kulturpolitischen Handlungsfelder der Stärkung von Demokratie, Diversity, Digitalisierung, kultureller Bildung, Nachhaltigkeit, kultureller Stadtentwicklung und eines zeitgemäßen Kulturbegriffs.

Für die  Sonderausschreibung 2021 – Arbeitsstipendien gelten folgende Bedingungen:  

Ausgeschrieben werden 50 Arbeitsstipendien à 4.000 Euro. Antragsberechtigt sind professionelle Künstler*innen sowie Künstler*innengruppen aller Sparten (inklusive der in der Kulturellen Bildung und der Stadtteilkultur Tätigen) mit Wohnort oder Arbeitsschwerpunkt in München. Die professionelle künstlerische Tätigkeit muss seit mindestens 5 Jahren bestehen. Das Stipendium wird als Pauschalbetrag ausgereicht. Hauptkriterien für die Auswahl sind die künstlerische Eignung und die Nachhaltigkeit und Qualität des Projektvorhabens.

Das Arbeitsstipendium soll es den Begünstigten ermöglichen, in 2021 ein konkret benanntes, auch unter Corona-Bedingungen realisierbares Arbeitsvorhaben umzusetzen. Dabei geht es nicht um die Erstellung eines Werkes, sondern um den allgemeinen künstlerischen Arbeitsprozess und Tätigkeiten, die mittelbar bzw. perspektivisch der künstlerischen Produktion zugute kommen. Gefördert werden insbesondere Recherchen zur Vorbereitung von inhaltlichen Projekten, die Entwicklung künstlerischer Konzepte, Vernetzung und Fachaustausch auf nationaler und internationaler Ebene, Maßnahmen zur Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung, Qualifizierungsmaßnahmen für selbständige Kunst- und Kulturschaffende in ihrem nachgewiesenen Tätigkeitsbereich und ähnliche Vorhaben. Nicht gefördert werden Projektvorhaben, die über die reguläre Projektförderung beantragbar sind. Die Vorhaben sind in 2021 umzusetzen. Pro Antragsteller*in kann nur ein Antrag eingereicht werden.

Ihre Bewerbung muss neben dem ausgefüllten Formblatt zwingend Folgendes enthalten:

  • künstlerischer Lebenslauf, max. 1 Seite
  • eine detaillierte und konkrete inhaltliche Beschreibung Ihres Vorhabens, das durch das Stipendium ermöglicht werden soll. Bitte erläutern Sie, welches Ziel Sie mit dem Vorhaben verfolgen und geben Sie einen Zeitplan an, max. 1 Seite
  • sofern Ihr gemeldeter Wohnort nicht in München ist, einen Nachweis dafür, dass Ihr Arbeitsschwerpunkt in München liegt.

Fakultativ:

  • eine Liste von ausgewählten, wichtigen Veröffentlichungen Ihrer Arbeit, max. 1 Seite (z. B. Aufführungen, Ausstellungsteilnahmen, Publikationen etc.) und ggf. eine Auswahl von max. drei Links zu digitalen Formaten
  • sofern gegeben ein Nachweis Ihrer Mitgliedschaft in KSK, künstlerischen Verbänden oder sonstigen professionellen künstlerischen Netzwerken

Hinweis für Künstler*innengruppen: Stimmen Sie bitte die Lebensläufe entsprechend auf die Aktivitäten der Gruppe ab. Geben Sie eine Ansprechperson an. Eine Doppelförderung einzelner Personen (z.B. als Mitglied einer Gruppe und als Einzelperson) in diesem Stipendienprogramm ist in jedem Fall ausgeschlossen.

Die Bewerbung um ein Stipendium reichen Sie bitte mithilfe des Formblatts „Bewerbung für die Sonderausschreibung 2021 - Arbeitsstipendien (PDF, 103 KB)“ per E-Mail ein unter sonderfoerderung2021.stipendien@muenchen.de

Beachten Sie dabei folgende Vorgaben
Betreff: Wortwörtliche Nennung der ausgewählten Sparte (siehe Formblatt)
Dateigröße: maximal 5 MB
Unterlagen zusammengefasst in einem einzigen PDF!
PDF Dateibenennung: Ihr Nachname, Vorname_Titel des Vorhabens

Falls es Ihnen nicht möglich ist, die Bewerbung per E-Mail als PDF einzusenden, können Sie Ihre Unterlagen im Ausnahmefall per Post versenden (es gilt der Eingang bei der Landeshauptstadt München) an:

Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Abteilung 3, Sonderförderung
Burgstr. 4
80331 München

Die Bewerbung können alternativ in den Briefkasten beim Pförtner / Pförtnerin im Rathaus (Marienplatz 1, beim Fischbrunnen) bis Bewerbungsschluss eingeworfen werden.
Eine persönliche Abgabe im Kulturreferat ist nicht möglich!

Bewerbungsschluss: Donnerstag, 15.04.2021, 23:59 Uhr.

Die Vergabe erfolgt auf dem Verwaltungsweg, voraussichtlich bis Mitte Juni 2021.

Hinweis für Künstler*innen am Beginn ihrer Laufbahn: Das städtische Programm ist in Abgrenzung zu dem vom Freistaat Bayern angekündigten „Stipendienprogramm für Künstlerinnen und Künstler beim Einstieg in die professionelle Laufbahn“ zu sehen. Berufsanfänger*innen werden gebeten, die Möglichkeit zur Antragstellung beim Freistaat Bayern zu nutzen.

Lesen Sie ergänzend unsere FAQs - Häufig gestellte Fragen.

Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an
Tel: 089 - 233 28590
Montag, Mittwoch, Freitag: 10 bis 12 Uhr, Donnerstag: 14 bis 16 Uhr

Wir bitten Sie, von Fragen zum Stand der Entscheidung abzusehen. Wir unterrichten Sie, sobald die Entscheidung getroffen wurde.

Vielen Dank!