Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreise


Paradise lost  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Förderung für junge Kunstschaffende

Die Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreise, eine Stiftung von Ida Wolf, sind mit jeweils 2.000 bis 3.000 Euro dotiert. Mit den Preisen sollen junge Künstler und Künstlerinnen unter 30 Jahren gefördert werden, die sich kreativ besonders im musischen Bereich, im Bereich der Bildenden Künste oder der Literatur hervorgetan haben. Sie müssen in München (S-Bahn-Bereich) leben und die deutsche Staatsbürgerschaft haben.
Weiterhin legte die Stifterin fest, dass die jungen Kunstschaffenden in ihrem künstlerischen Bereich berufsmäßig tätig sein können, aber nicht müssen, dass die Vergabe an einen Künstler / eine Künstlerin höchstens zweimal zulässig ist und dass politische oder religiöse Anschauungen keinen Einfluss auf die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger haben dürfen.

Es werden jährlich insgesamt bis zu vier Preise vergeben. Bis zu zwei  im Bereich Musik, einer für Bildende Kunst sowie alle zwei Jahre ein Preis im Bereich Literatur. Die Zahl und Höhe der Preise richtet sich nach den Stiftungserträgen.

Die Hochschule für Musik und Theater und die Städtische Sing- und Musikschule können jeweils zwei, die Akademie der Bildenden Künste vier Kandidatinnen und Kandidaten empfehlen.

Eigenbewerbung ist möglich. Bewerbungsbedingungen wie bei Stipendien (siehe unten).

Stipendien und Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreise

Kontakt

Karte vergrößern
Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 1 Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Film, Literatur, Musik, Stadtgeschichte, Wissenschaft

Burgstraße 4
80331 München