Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Übersetzungspreis


Eine Auszeichnung der Landeshauptstadt München für ein Gesamtwerk

Der mit 10.000 Euro dotierte Übersetzungspreis der Landeshauptstadt München wurde im Jahr 2000 erstmals verliehen und ist – analog dem Literatur– und Publizistikpreis – die Auszeichnung für ein Gesamtwerk. Gewürdigt werden die hohe Qualität der Arbeiten und die besonderen Verdienste einer Münchner Übersetzerin ⁄ eines Münchner Übersetzers für die Vermittlung fremdsprachiger Literatur. Der Preis berücksichtigt primär Übersetzungsleistungen in den Bereichen Belletristik und Essayistik, aber auch im Bereich Sachbuch mit literarischer Qualität.

Vergabekriterien

Vorausgesetzt wird, dass die Preisträger*innen in München beziehungsweise in der Region München leben. Die Person wird von einer vom Stadtrat berufenen Fachjury vorgeschlagen. Die Entscheidung liegt beim Kulturausschuss der Stadt München. Eigenbewerbung ist nicht möglich.

Den Übersetzungspreis erhielten

2021
Agnes Relle
Zur Jurybegründung

2018
Dirk van Gunsteren

2015
Melanie Walz

2012
Dagmar Ploetz

2009
Rudolf Hermstein

2006
Burkhart Kroeber

2003
Rosemarie Tietze

2000
Herbert Schlüter
 

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 1
Bildende Kunst, Darstellende
Kunst, Film, Literatur, Musik,
Stadtgeschichte, Wissenschaft

Burgstraße 4
80331 München