Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Monacensia


Außenansicht der Monacensia im Hildebrandthaus  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Foto: Eva Jünger

Monacensia im Hildebrandhaus - Literarisches Gedächtnis der Stadt München

Eine Einrichtung der Münchner Stadtbibliothek

Die Monacensia im Hildebrandhaus – das literarische Gedächtnis der Stadt wird vom 9. bis 11. Dezember 2016 mit veränderten Schwerpunktsetzungen wiedereröffnet. Hierfür Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Neukonzeption dieser Einrichtung der Münchner Stadtbibliothek ist bereits geschafft: Die Künstlervilla von Adolf von Hildebrand, in der die Monacensia untergebracht ist, ist generalsaniert.

Nach dem Lenbachhaus und zuvor der Villa Stuck ist nun auch die dritte Künstlervilla, in der die Stadt München eine Kultureinrichtung betreibt, wieder in ihre historische Anmutung zurückversetzt worden. Gleichzeitig wurde die Funktionalität und Technik für die heutige Nutzung als öffentlich zugänglicher Kulturort mit Veranstaltungsbetrieb optimiert.

Erste Impressionen nach der Generalsanierung

Das Hildebrandhaus präsentiert sich künftig mehr als zuvor als ein offenes Haus. Die Sanierung hat dafür die optimalen räumlichen und funktionalen Voraussetzungen geschaffen. Mit dem architektonischen Sanierungskonzept geht eine deutliche Erweiterung der öffentlich nutzbaren Flächen von 360 qm auf 780 qm einher – mehr als eine Verdoppelung.

Künftig sind vier programmatisch-inhaltliche Schwerpunkte vorgesehen:

  • Die Monacensia wird ein lebendiges Literaturarchiv mit einem wechselnden Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm sein.
  • Die München-Bibliothek mit über 150.000 Bänden wird umfassend zugänglich sein. Die Bestände, die bisher nur hier eingesehen werden konnten, wird man in Zukunft auch nach Hause ausleihen können. Literaturförderung und Literaturvermittlung sind Kernaufgaben aller Einrichtungen der Münchner Stadtbibliothek.
  • Die Monacensia wird dazu  auch mit ihrem umfangreichen Partnernetzwerk – wesentliche Beiträge leisten.
  • Die Monacensia wird noch mehr als Ort der Wissenschaft und Bildung profiliert. Unter anderem in Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität München werden hier künftig Forschungsarbeiten stattfinden können.

Schließung wegen Umzug

Ab 17. Oktober 2016 bis zur Wiedereröffnung der Monacensia im Hildebrandhaus im Dezember 2016 sind die München-Bibliothek und  das Literaturarchiv wegen Umzug geschlossen.

Eröffnungswochenende vom 9. bis 11. Dezember 2016

Die Monacensia im Hildebrandhaus öffnet ab Freitag, den 9. Dezember wieder ihre Tore für die Öffentlichkeit. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Kontakt

Karte vergrößern
Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Münchner Stadtbibliothek Monacensia / Bibliothek und Literaturarchiv

Maria-Theresia-Straße 23
Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Tel.:
Postanschrift:

Landeshauptstadt München
Kulturreferat
Münchner Stadtbibliothek Monacensia / Bibliothek und Literaturarchiv
Maria-Theresia-Str. 23
81675 München

Öffnungszeiten:

Ab Montag, den 12. Dezember 2016 sind das Literaturarchiv und die München-Bibliothek wieder in der Monacensia im Hildebrandhaus geöffnet.

Mo-Mi, Fr 9:30 bis 17:30 Uhr
Do 12.00 - 19.00 Uhr
Ausstellungen auch Sa, So 11:00 bis 18:00 Uhr