zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Man malt, was man liebt


Bunter Fußball vor weißem Hintergrund  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Sarah Pelikan

Eine Ausstellung in der Artothek & Bildersaal vom 12. November bis 30. Dezember 2015.

Sarah Pelikan malt Bildräume, in denen die Fläche dreidimensional wird und aus monochromen Farben und klaren Formen ein Vexierspiel zwischen Vorder- und Hintergrund entsteht. Sie ist eine Malerin, deren Werk in der Tradition der Farbfeldmalerei bzw. der geometrischen Abstraktion steht.

In der Ausstellung kommt Sarah Pelikans Faible für die Ästhetik des Fußballs und des Fußballspiels zum Ausdruck. Im Zentrum ihrer Arbeit befindet sich der Ball, der sich klassischerweise aus Fünfecken zusammensetzt, und das Fußballfeld als geometrische Form. Der Ball ist für sie vorrangig ein Körper, der frei im Raum schwebt und selbst Raum ausbildet, in dem Farben und Farbschattierungen vor und zurücktreten. Je nach Farbwahl entstehen verschiedene Stimmungen. Man kann die Bälle als dekorative Elemente lieben, oder auch als Anregung und Mittel zu der Erkenntnis sehen: Der Ball ist gar nicht rund!

Kontakt

Artothek & Bildersaal

Rosental 16
80331 München

Tel.:
Postanschrift:

Artothek & Bildersaal
c/o Münchner Stadtmuseum

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München

Öffnungszeiten:

Mittwoch und Freitag:
14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 19:30 Uhr
Samstag: 9:00 - 13:00 Uhr

Eintritt frei