Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

KulturGeschichtsPfad


KulturgeschichtsPfad Feldmoching-Hasenbergl  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Grafik: Heidi Sorg

Stadtbezirk 24: Feldmoching-Hasenbergl.

Die KulturGeschichtsPfade der Landeshauptstadt München sind Rundgänge entlang historisch bedeutsamer Orte und Ereignisse im städtischen Raum.

Der Stadtbezirk im Münchner Norden setzt sich aus den Teilen Feldmoching, Hasenbergl – Lerchenau Ost, Ludwigsfeld und Lerchenau West zusammen. 1938 wurden die Gemeinden Ludwigsfeld und Feldmoching nach München zwangseingemeindet, um die „Hauptstadt der Bewegung“ zu vergrößern. Heute findet man noch großflächig landwirtschaftlich genutzte Flächen in Feldmoching. Das Hasenbergl entstand 1950 als Wohngebiet mit den ersten Eigenheimsiedlungen, später folgte die „Siedlung am Hasenbergl“, die von gemeinnützigen Wohnbaugesellschaften realisiert wurde. Direkt an der U-Bahnstation Hasenbergl liegt heute das Kulturzentrum 2411.
Mit der Feldmochinger Seenplatte, dem Feldmochinger Anger und dem geplanten Nordpark zu dem auch das Naturschutzgebiet Schwarzhölzl und Nordhaide gehören, besitzt der Stadtbezirk ein attraktives Naherholungsgebiet.


Der KulturGeschichtsPfad lädt mit zwei Rundgängen durch das alte Dorf Feldmoching und die Siedlung am Hasenbergl sowie einer Fahrradtour durch die weiteren Ortsteile zum Kennenlernen des Stadtbezirks ein.

Die gedruckte Broschüre ist derzeit vergriffen. Für die Finanzierung weiterer Auflagen sind Spenden möglich unter:

Empfänger: Landeshauptstadt München
Bank: HypoVereinsbank München
IBAN: DE34 7002 0270 0000 0813 00
BIC: HYVEDEMMXXX
Verwendungszweck: 9.225.415183.004.1 (Bitte unbedingt angeben)