Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Kulturtage im Stadtbezirk 13


Friedensengel © Oliver Raupach  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Stadtteilkultur erleben

Kulturwochenende im Stadtbezirk 13 erfolgreich beendet.

Bezirksteile Bogenhausen, Oberföhring, Johanneskirchen, Englschalking, Denning, Daglfing und Zamdorf

 Im Stadtbezirk 13 mit den Bezirksteilen Bogenhausen, Oberföhring, Johanneskirchen,
Englschalking, Denning, Daglfing und Zamdorf nutzten über 6000 Besucher die Gelegenheit das vielfältige kulturelle Angebot der Kulturtage und wanderten zwischen 33 verschiedenen Spielorten hin und her um möglichst viele der angebotenen Programmpunkte – bei freiem Eintritt – miterleben zu können. Unter dem Motto „Wir machen was“ gestalteten über 150 Vereine, Institutionen, soziale und kirchliche Organisationen, Künstlerinnen, Künstler und Künstlergruppen das Programm mit insgesamt 73 Einzelveranstaltungen.

Der Bürgerpark Oberföhring wurde mit einer Open-Air-Bühne und einem Gastrozelt mit Biergarten ausgestattet, am Wochenende zum zentralen Festspielort. Dort präsentierten sich die Vereine und Künstler aus dem Stadtbezirk mit einem bunten Programm.

Während der Kulturtage wurde auch ersichtlich, wie zahlreich in diesem Stadtbezirk die bildende Kunst vertreten ist. Über 80 Künstler und Künstlerinnen waren während dieser drei Tage nicht nur im Bürgerpark Oberföhring in der Galerie FOE und im Atelier OK9, sondern auch in der Wiede Fabrik, im Kunstforum Arabellapark, in der HNO Klinik Dr. Gärtner, im Klinikum Bogenhausen und in der Gaststätte Bernd's Bienenstock in Ausstellungen mit ihren Werken vertreten.
Im leerstehenden Gebäude in der Englschalkingerstraße 148 konnte dank der CONCEPT BAU GmbH, die das Gebäude zur Verfügung stellte, eine große Kunstausstellung mit 36 Künstlern, realisiert werden. Die Gelegenheit dort die verschiedensten Künstler aus dem Stadtteil unter einem Dach zu sehen, wurde von über 1000 Besuchern wahrgenommen. Präsentiert wurden so unterschiedliche Kunstsparten wie: Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Illustrationen, Zeichnungen, Collagen, Installationen, Objekten, Mosaike, Luftbilder, Holzschnitte, Plastiken und Fotoarbeiten.

Die sechs angebotenen Führungen zu den Themen: Die alte Ziegelei Oberföhring, die Kirche St. Lorenz, der Friedhof Bogenhausen und der Arabellapark ermöglichten es den Stadtbezirk genauer kennenzulernen. Dies war sogar per Bus möglich: bei der „Cool-Tour“ mit historischen Erläuterungen, die die Teilnehmer durch Bogenhausen, Priel, Oberföhring, Johanneskirchen Daglfing, Zamdorf und Steinhausen führte.

Auch die Bayerische Theaterakademie August Everding am Prinzregentenplatz engagierte sich bei den Kulturtagen. Die Schauspielaufführung „Blut am Hals der Katze” von Rainer Werner Fassbinder wurde zum einmaligen Sonderpreis von 7 Euro angeboten und in der prachtvollen Bürgermeistervilla in der Ismaninger Straße 95 konnten man Einblicke in die Musical-Ausbildung an der Bayerischen Theaterakademie erhalten.

Im Kunstforum Arabellapark am Rosenkavalierplatz war neben der Ausstellung „Drei Künstler – Unter einem Dach“, die an allen drei Tagen zu sehen war, jeden Abend Programm geboten: das Joe-Kienemann-Trio, der Entertainer „blonder Engel“ und am letzten Tag eine szenische Lesung mit Hemut Ruge und Andreas Mayer. Alle Veranstaltungen waren gut besucht.

Neben den Bereits bekannten und gewohnten Veranstaltungsorten im Stadtteil wurden auch neue Räumlichkeiten wie z.B. der „Wiesheu-Hof“, das „Phoenix Konduktives Förderzentrum“ oder die „Paritätische Familienbildungsstätte“ als Veranstaltungsorte genutzt.