Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Einzelprojekt- / Optionsförderung


Szenenfoto aus »Historey« mit Kathrin Knöpfle, © Franz Kimmel  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Foto: Franz Kimmel

Förderung der Freien Tanzszene

Das Kulturreferat fördert künstlerische Ausdrucksformen der Freien Tanzszene, die sich durch Qualität und Professionalität auszeichnen.

Unterstützt werden Projekte, die eine Bereicherung der darstellenden Kunst in München bedeuten. Gefördert werden die Vorhaben von Künstlerinnen, Künstlern und Gruppen, die auf der Basis nachgewiesener professioneller Arbeit zumindest durch erste künstlerische Erfolge ausgewiesen sind.

Die Projekte sollen

  • über einen möglichst konsequenten ästhetischen Ausdruck verfügen
  • relevante Entwicklungen der Gegenwart reflektieren
  • ihre individuell theatralen und tänzerischen Darstellungsweisen entwickeln
  • sich auch im überregionalen Kontext behaupten können
  • Interdisziplinäre Kooperationen und die Auseinandersetzung mit neuen medialen Ausdrucksformen ermöglichen evtl. auch eine (Ko-) Finanzierung aus Mitteln für andere Kunstsparten.

Es erfolgt keine Förderung, wenn die Vorhaben sich selbst tragen.

Es gelten die Regelungen zur Förderung aktueller darstellender Kunst 2016 bis 2021 unter Einbezug unabhängiger Fachjuries.

Projektanträge mit einem Zuschussbedarf über 10.000 Euro müssen  jeweils bis 1. Dezember beim Kulturreferat der Landeshauptstadt München eingegangen sein, um für das Folgejahr geprüft werden zu können.

Die Ausschreibungskriterien sowie das Antragsformular werden wir ab Oktober 2018 hier zur Verfügung stellen.

Geförderte

Optionsförderung

2016 bis 2019
Anna Konjetzky
Richard Siegal
Zu den Jurybegründungen
 

Einzelprojektförderung Tanz

2017
Felber, Stephanie: „vague de corps“
Glenz, Sabine: „Phasen. Machen“ (AT)
Oran, Ceren: „Rush Hour“
Ostruschnjak, Moritz: „Speculative Thing“
Zu den Jurybegründungen

2016
Dreher, Stefan: „Tanzabend 1“
Herwig, Stephan: „Schweifen“
Seifan, Mey: „Siesta (AT)“
Zu den Jurybegründungen

2015
Sebastian Blasius: „MOBILE (AT)“
Sabine Glenz: „Der Abstand der Dinge – Vervielfältigung“
Annett Göhre: „Happy Birthday“
Stephan Herwig: „MONUMENT“
Sebastian Hirn: „10 TRIALS AND NO MORE REELS“
Zufit Simon: „Baustelle“
Zu den Jurybegründungen

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 1
Bildende Kunst, Darstellende
Kunst, Film, Literatur, Musik,
Stadtgeschichte, Wissenschaft

Burgstraße 4
80331 München

Fax:
089 233-21269