Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik


Die Sieger der Preisverleihung 2016 mit dem Kulturreferenten  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Foto: Judith Buss

Verliehen von der Landeshauptstadt München und dem Drei Masken Verlag

Der Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik wird von der Landeshauptstadt München im Rahmen der Langen Nacht der jungen Dramatik in den Münchner Kammerspielen in Zusammenarbeit mit dem Drei Masken Verlag verliehen. Eine Spende der Edith und Werner Rieder Stiftung ermöglicht die Dotierung des biennal verliehenen Preises mit insgesamt 15.000 Euro. Er wird an bis zu drei Autorinnen und Autoren vergeben.

Mit dem Förderpreis sollen junge Autorinnen und Autoren zu szenischem Schreiben ermutigt und Dramatikerinnen und Dramatiker unterstützt werden, die noch nicht im Theater- und Verlagsbereich etabliert sind. Der Preis soll ihnen helfen, ihr dramatisches Talent weiterzuentwickeln und ihre Fähigkeit für szenisches Schreiben zu entfalten.

Mit dem Preis ist nicht nur eine Dotierung, sondern auch die öffentliche Präsentation des Texts in den Münchner Kammerspielen sowie eine Uraufführungsoption verbunden. Die nominierten Werke können in den Drei Masken Verlag München aufgenommen werden. Mit diesen flankierenden Maßnahmen wird die Einbindung der preisgekrönten Autorinnen und Autoren in die Theaterpraxis sichergestellt. Für den „Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik“ ist eine Eigenbewerbung  erforderlich.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 1
Bildende Kunst, Darstellende
Kunst, Film, Literatur, Musik,
Stadtgeschichte, Wissenschaft

Burgstraße 4
80331 München

Kontakt:
Katrin Dirschwigl