Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Anton Biebl wird Kulturreferent der Stadt München


Porträt von Anton Biebl  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Robert Haas / Süddeutsche Zeitung Photo

Der Münchner Stadtrat hat Anton Biebl zum Kulturreferenten gewählt

Biebl wird das Amt zum 1. Juli 2019 antreten. Biebl, der als Vizechef im Kulturreferat bereits viele Großprojekte geleitet hat, übernimmt künftig die Gesamtverantwortung für 1.300 Beschäftigte und ein Budget von 220 Millionen Euro.

„Dass wir Anton Biebl für das Amt vorgeschlagen haben, liegt an seinem erfolgreichen Einsatz für die Kultur in München. Sein vermittelndes, verbindliches Handeln im Hintergrund war wichtig für die Entstehung des NS-Dokumentationszentrums. Den Neubau des Münchner Volkstheaters für 130 Millionen Euro hat er maßgeblich und in sportlichem Tempo mit vorbereitet. Bei Dekadenprojekten wie der Neukonzeption des Münchner Stadtmuseums beweist er, dass er auch auf der Langstrecke fit ist. Wer Anton Biebl kennt, schätzt seine Lösungsorientierung, seine Innovationsfreude und seinen unerschütterlichen Humor. Auch in Zukunft wird also eine außergewöhnliche Persönlichkeit das Amt des Kulturreferenten prägen“ äußert sich Oberbürgermeister Dieter Reiter.

„Vielen Dank an den Stadtrat für seinen Mut zum Experiment. Denn erstmals wird einem Juristen das Kulturreferat anvertraut. Man könnte das auch naheliegend finden, denn unser Kulturauftrag ist ja in der bayerischen Verfassung und im Grundgesetz verankert. An der Kunstfreiheit lässt sich ablesen, wie frei eine Gesellschaft lebt. Unser Recht, eine Meinung zu haben und Haltung zeigen zu dürfen, ist elementar wichtig. Und Teilhabegerechtigkeit ist das Fundament für ein gutes Zusammenleben. Ich setze mich dafür ein, dass wir diese Freiheiten mit der städtischen Kulturpolitik weiterhin schützen und stärken“ erklärt Anton Biebl.

„Anton Biebl verbindet die nötige Erfahrung mit der richtigen Portion Frische. Er hat ein gutes Gespür für Menschen und Themen. Ich schätze seine unaufgeregte Art, mit der er auch die größten Herausforderungen annimmt. Unsere langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit ist geprägt von einer Offenheit, die mir eine wertvolle Unterstützung ist. Anton Biebl ist ein Teamplayer und gleichzeitig eine herausragende Führungskraft. Die gesellschaftliche und kulturelle Trendwende, die das digitale Zeitalter bringen wird, hat für ihn längst begonnen. Er begreift Veränderung als Chance und Gestaltungsmöglichkeit. Ich gratuliere der Münchner Kulturszene, denn die Zukunft braucht solche Impulsgeber“ so Dr. Hans-Georg Küppers.

Seit acht Jahren ist Anton Biebl (56) der Stellvertreter des amtierenden Kulturreferenten Dr. Hans-Georg Küppers, der nach zwei Amtszeiten in den Ruhestand eintreten wird.
Der gebürtige Münchner Biebl hat an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer Rechtswissenschaften studiert.

Seit 1991 arbeitet Anton Biebl bei der Stadtverwaltung. Er war im Referat für Stadtplanung und Bauordnung, im Personal- und Organisationsreferat und im Direktorium tätig, überwiegend in Leitungsfunktion. 2010 wechselte er in das Kulturreferat auf die Position des Stadtdirektors, die er noch bis 30. Juni 2019 innehaben wird. Seit 2014 ist Biebl auch Geschäftsführer von Spielmotor e.V., Veranstalter der Münchener Biennale für neues Musiktheater, des internationalen Tanzfestivals Dance und des Theaterfestivals Spielart.
Anton Biebl ist verheiratet und hat drei Kinder.